NESC: Was ist NeuroEmbodied Soul Centering®?

Was ist NESC NeuroEmbodied Soul Centering Coaching

Seit kurzem – genauer dem 2. Oktober 2022 – bin ich zertifizierter NeuroEmbodied Soul Centering® – NESC Coach. Diese Ausbildung fand sprichwörtlich mich, nachdem ich die neurowissenschaftlichen Hintergründe zu meiner eigenen Transformation besser verstehen wollte. Ich wollte mehr Wissen und mehr Worte, warum meine Achtsamkeit und Energiearbeit mich tiefgreifend im So-Sein veränderte.

Ich wollte mehr wissen, warum meine eigene Transformation nicht nur individuelles Glück war, sondern alle Elemente enthielt, die es für wahre Heilung und den Weg zurück zum echten, authentischen Selbst braucht.

Ich bin also kein typischer «NESCler», denn mein inneres SEIN und Erleben hatte sich durch Meditation, Atemübungen, Energiearbeit und Naturverbindung zwischen 2019 und 2022 bereits positiv verändert. Ich war nicht mehr die gestresste, im Drama des Alltags verfangene, berufstätige Unternehmerin und Mutter.

Nun wollte ich aber neuesten wissenschaftlichen Erklärungen hinter diesen Veränderungen besser kennenlernen und verstehen. Aber auch Worte finden, für das, was bei mir funktionierte und gleichzeitig meinen eigenen Werkzeugkasten in der Arbeit mit Klienten erweitern. Meine NESC Ausbildung brachte mir genau das und noch viel mehr – zum Beispiel ein Netzwerk von weiteren NESC Alumni und noch mehr innere Stabilität und Vertrauen ins Leben.

Diesen Blogartikel widme ich meinem Ausbildungsteam (vor allem Britta und Corinne) und allen Menschen, die neugierig sind, diese Coaching Methode selber zu erleben und das eigene Sein grundlegend zu verändern. DENN: Das eigene Nervensystem und der eigene Seinszustand können sich grundlegend verändern, wenn wir anfangen liebevoll und achtsam präsent zu werden.

Britta Kimpel hat NESC gegründet, um authentisches Sein zu fördern

Britta Kimpel ist die Frau hinter NeuroEmbodied Soul Centering® (NESC), einer körperorientierten und traumasensiblen (Selbst-)Coaching-Methode. Diese Methode fokussiert darauf, das autonome Nervensystem einer Person (und den damit einhergehenden Seinszustand) in Balance zu bringen. 

Britta ist Diplom-Psychologin und entwickelte diese Coaching Methode als Antwort auf die zahlreichen kopflastigen Coaching Methoden. Brittas Anspruch an ihre Coaching Methode ist, Menschen darin zu begleiten, das eigene Leben authentischer und erfüllender zu gestalten. Der Kopf, der eigenen Verstand ist immer nur ein Puzzleteilchen auf dem Weg zum authentischen Sein, es braucht die Präsenz im eigenen Körper und die Verbindung zur eigenen Seele, um dies zu erreichen.

Wenn Du mehr in diese NESC Coaching Methode eintauchen willst, empfehle ich Dir die umfangreiche NESC-Coaching-Webseite, die viel Wissen teilt und zugänglich macht. Ausserdem findest Du in meiner bald stattfindeten Blogparade «Wie beeinflusst NESC meinen persönlichen Alltag» die Beispiele vieler meiner ehemaligen NESC Ausbildungskolleginnen.

NeuroEmbodied SoulCentering® – NESC – was bedeutet dieser Begriff genau?

Ja, NeuroEmbodied Soul Centering® oder kurz NESC ist kein leichtverständlicher Ausdruck. Ich tippe ihn heute noch manchmal falsch, aber das ist nur ein Geheimnis zwischen Dir und mir 🙈.

Auch seine Wortschöpferin, Britta Kimpel, würde ihn vielleicht heute nicht nochmals gleich wählen. Trotzdem findest Du in diesem Begriff alles, wofür diese Nervensystem sensible und körperorientierte Coaching Methode steht.

  • Neuro für Neurowissenschaftliche Erkenntnisse
  • Embodied für alles, was Du im Laufe Deines Lebens verkörpert hast, bzw. Dein aktuelles Embodiment
  • Soul Centering – Rückverbindung zu Deinen ureigenen Impulsen, Deiner Intuition und Deinen Antworten, die Dir diese in uns wohnende Verbundenheit zum grossen Ganzen geben
Was ist NESC NeuroEmbodied Soul Centering Coaching
Die drei Säulen der NESC Ausbildung: Nervensystem-Wissen, Embodiment und Dein Wesenskern

Neuro steht für Neurowissenschaft und Hirnforschung

Die Grundlagen der NESC Coaching Methode bilden die aktuellsten Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft und der Hirnforschung und fusst stark in der Polyvagaltheorie von Stephen Porges. Insbesondere die Polyvagaltheorie belegt, welchen enormen Einfluss das autonome Nervensystem darauf hat, wie eine Person die Welt sieht, wie sie denkt, wie sie sich fühlt und wie sie handelt.

NESC setzt daher an der Wurzel unserer Gedanken und Gefühlen an, dem autonomen Nervensystem, und fokussieren nicht einfach auf eine oberflächliche Veränderung der eigenen problematischen Denk- oder Verhaltensweisen (kurz die berühmte Mindset Arbeit). 

Wir können unsere selbstgesteuerte Neuroplastizität nutzen und tiefgreifende Veränderungen im Gehirn und innerhalb neuronaler Strukturen selbst anstossen. Dies ist die Grundlage für die eigene Selbstheilung, den eigenen Weg zu einem authentischerem Leben. Ich habe diese Fähigkeit zur Selbstheilung selbst erfahren auf meinem Weg raus aus meinem Stressleben und meinen dauernden Schuldgefühlen und Versagensängsten hin zu einem leichteren und spielerischen Sein.

Unser Gehirn, unser Körper und das damit verbundene Nervensystem sind wahre Wunder, wenn es um Neuausrichtung und Neuwerden geht. Nichts an uns ist für immer definiert oder für immer kaputt und lässt sich nicht etwas Sinnvolles oder Wertvolles wandeln. Dieses Wissen in meine Arbeit einfliessen lassen zu können, hat mich dazu bewogen, überhaupt als Coach tätigt zu werden.

Ich möchte so vielen erschöpften Frauen aufzeigen, dass nichts an unserem Leben einfach so ist und immer so bleiben wird. «Ich bin halt so», ist ein viel gedachter und gesagter Glaubenssatz, aber die Neurowissenschaft zeigt uns schwarz auf weiss, dass es ein grosser, mit viel Leid verbundener Irrglauben ist.

Sehr viele Probleme, mit denen Menschen in ein Coaching kommt, sind Folgen eines aus der Balance geratenen Nervensystems.

Britta Kimpel, NESC Gründerin

Präsent werden im eigenen Körper, Gefühle erlauben und Frieden mit der Vergangenheit finden (umgangssprachlich oft als Loslassen von Schwerem bezeichnet) – vieles, was früher rein spirituell und reine Glaubenssache war, wird heute wissenschaftlich begleitet und dokumentiert. Die Arbeit von Dr. Joe Dispenza dokumentiert eine transformative Kraft, die in uns schlummert, die alles übersteigt, was wir bis heute als rational möglich hielten.

Durch meine Ausbildung in NESC kann ich nun mein Wissen und meine Erfahrungen bei mir selber anzukommen, mit wissenschaftlicher Erkenntnisse der Neurologiund Neuropsychologie verweben und anwenden. Dieses Wissen finde ich enorm hilfreich und wichtig weiterzugeben, da es kopflastige Menschen wie mir hilft, sich auf diesen transformativen Prozess überhaupt einlassen zu können, in dem es so wichtig ist, dass der eigene Körper nicht ignoriert wird.

Vielen Menschen wie mir wäre es so viel lieber, niemand würde von Gefühlen und der eigenen Beziehung zum Körper sprechen, wenn es darum geht, das Leben passender und leichter zu gestalten. Unser Kopf scheint unser sicherer Hafen zu sein. Alles zu verstehen und zu analysieren, ist unsere normale Lösung. Aber es braucht jemanden, der uns auf diese kleine Tür zum Glück hinweist, die uns über die Gefühle und unseren Körper dorthin führt, wo wir uns wirklich verbunden und sicher in uns fühlen.

Embodied steht für Embodiment

Im Begriff Embodiment geht es um die Wechselwirkung zwischen Körper und Geist und klärt die Frage, wie das eigene Denken (bzw. die eigene geistige Haltung) den Körper (bzw. die körperliche Haltung) beeinflusst und umgekehrt. 

Der Begriff Embodiment beschreibt aber auch alle Tools & Techniken, die eine Person unterstützen, ihr authentisches Selbst zu verkörpern.

Unser jetziger Seinszustand ist tief verankert in unserem Körpersystem. Unser Sein spiegelt sich in unserer Körperhaltung, unserem Muskeltonus, unserer messbaren Herz-Hirn-Kohärenz, unserem Herzschlag und Atemrhythmus und vielen weiteren körperlich, messbaren Grössen. Obwohl unser Körper eine enormen Einfluss auf unser Erleben des Alltags hat, haben viele von uns die Verbindung zum eigenen Körper und den eigenen Empfindungen verloren oder nur eingeschränkt Zugang.

Embodiment bedeutet in meiner Arbeit, die Verbindung zum eigenen Erleben im Körper, zu den eigenen Empfindungen und Impulsen wiederzuentdecken, wahrzunehmen und zu spüren. Es geht darum, den eigenen Weg aus der kopflastigen Analyse wieder ins körperliche Wahrnehmen und Spüren zu finden. Nur so erreichen wir wieder tiefe, innere Verbindung zu uns selbst, nur so finden wir unsere eigene Wahrheit und unseren eigenen Lösungsansatz für das, was uns wirklich trägt und nährt.

Nur wenn wir es schaffen mehr Präsenz und bewusste Wahrnehmung in unser körperliches Erleben zu bringen, können wir unsere eigene Regeneration und Transformation Heilreise antreten (gerne Rebuillt & Rewire bezeichnet).

Gertrud Angerer, NESC Coach

Bereits vor unserer Geburt, beginnt unser Körper Informationen, Erfahrungen, Erlebnisse, Gefühle und Empfindungen zu speichern, um uns mithilfe unseres autonomen Nervensystems vor Gefahren, Hilflosigkeit und Unsicherheit zu schützen. Unser Körper verfeinert sein autonomes Überwachungsprogramm über die Zeit und verfügt über eine eigene Weisheit und Intelligenz und viel Wissen, warum Du so reagierst wie Du reagierst. Dieser Prozess wird Neurozeption genannt, die ich in diesem Blogpost schon einmal ausführlicher thematisiert habe.

Unsere unbewussten Wahrnehmungs- und Einordnungsprozesse sind die Raumtemperatur (auch SEINS-Zustand genannt), in der unsere Gedanken sich formieren. Unser Verstand arbeitet ununterbrochen daran, den inneren Vorgängen Sinn zu geben und formuliert passende Gedankenketten. Diese Gedanken orientieren sich an unserer Vergangenheit. Das erklärt auch, warum Du heute zu 80–90 % dieselben Gedanken denkst wie schon gestern und vorgestern.

Metapher zur Raumtemperatur

Stell Dir vor, Du lebst bei -10 Grad in einer Eiskammer & hast einen Eiswürfel, der Dich total stört. Du versuchst ihn zu bearbeiten, hämmerst auf ihn ein, schüttest heisses Wasser über ihn oder deckst ihn mit Kissen zu. Der Eiswürfel verändert eventuell seine Form und Grösse, aber er bleibt bei 10 Grad einfach Eis.

Wenn Du aber die Raumtemperatur Grad für Grad auf +4 Grad erhöhst, beginnt der Eiswürfel zu schmelzen und zu verschwinden, ohne dass Du Dich gross um ihn kümmerst.

In dieser Metapher ist der Eiswürfel die Gedanken oder die Situationen, die Du verändern möchtest und die Raumtemperatur, Dein Seinszustand oder auch Dein Nervensystemzustand, den Du verändern lernen kannst.
Britta Kimpel
NESC Gründerin und Diplompsychologin

Soul Centering heisst Rückverbindung zu Deinem Wesenskern finden

In der NESC Arbeit dreht sich alle darum, Dein Seinszustand zu verändern. Wer bin ich im Kern, wenn ich alle Glaubenssätze, Erlebnisse, Gedanken und Gefühle abstreife und mich als vollständig und wertvoll erlebe.

Jedes Tun ist nur so gut, wie das Sein, das das Tun tut

Unbekannt

Erst wenn wir immer besser spüren, wer wir im Kern immer schon waren, shiftet auch unser Handeln in ein inspiriertes Handeln weg vom «viel und perfekt machen». Du beginnst zu beobachten, wer Du bist, während Du etwas tust. Dir wird bewusster, dass Deine Energie und Deine Ergebnisse anders sind, wenn Du mit Dir, dem Leben und auch dem Universum | Quelle verbunden bist.

Meine To Do Liste uns ich haben zum Beispiel eine sehr neue Beziehung seit ich mich immer frage, was, wenn die Lösung einfach wäre und ich die Lösung loslassen kann und mich aufs gut fühlen im Jetzt konzentrieren kann.

Im NESC Coaching geht es nicht darum, wie viel Du wie gut erledigst. Es geht darum, Dich wieder mit Dir selber zu verbinden, Dir den Schlüssel zu einem fokussierten und entspannten Seinszustand und Deinen Wünschen und Impulsen zu geben.

Wenn Dein innerer Seinszustand durch die Arbeit entlang der 5 Prinzipien von NESC shiftet, entstehen automatisch neue Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen, ohne dass Du an einem neuen Mindset oder neuen Verhaltensweisen arbeiten musst. Du bist nicht mehr dauernd im Stress oder handlungsunfähig, sondern Du bist verbunden mit dem, was Dich trägt, nährt und inspiriert zu handeln.

Das SEIN Modell des integrierten Selbst

SEIN steht für Spüren, Erlauben, Integrieren, Nähren und legen den Grundstein dafür, zum integrierten Selbst zu werden.

Ein integriertes Selbst ist eine Person, die alle Facetten ihrer Person liebevoll annimmt und dadurch die Vollkommenheit des eigenen Seins erlebt und erkennt. Ein bisschen hineinschnuppern in dieses Gefühl kannst Du, wenn Du Dich beobachtend und spielerisch immer wieder fragst: „Was, wenn alles gut | perfekt ist, so wie es ist?“

Im NESC Coaching taucht der Coachee tief in die Strukturen des eigenen Nervensystems ein und verändert dadurch auf neuronaler Ebene den eigenen Seinszustand, damit Selbstliebe und liebevolle Annahme des jetzigen Moments möglich werden.

Durch dieses Konzept ergänzt NESC jedes klassische Coaching-Modell mit dem Nervensystem und dem bewussten Seinszustand eines Menschen.

Der Prozess beginnt mit dem Spüren und Erlauben, wie sich eine Situation | eine Erinnerung | ein Umstand jetzt im Körper anfühlt. Das Erlauben auch unangenehmer Empfindungen wird dabei bewusst gewählt. Der Coachee entscheidet, wie viel Raum er jetzt, welchen Empfindungen geben will. Er lernt dabei Impulse wahrzunehmen und ihnen zu folgen.

Bei diesem Prozess, der im Coaching immer wieder angestossen wird, ist es dabei zu lernen, selber nicht immer wieder in die Interpretation oder ins Verändern oder Verdrängen der körperlichen Empfindungen zu rutschen. Die eigene Resilienz gegenüber unangenehmen Gefühlen verändert sich nachhaltig, in dem diese Empfindungen Raum nehmen dürfen, weil bewusst und aufmerksam gespürt und erlaubt werden.

Aus Sicht des eigenen Nervensystems stärkt der Coachee durch das Spüren und Erlauben seinen dorsalen, parasympathischen Ast, das ihm erlaubt mehr Sicherheit in sich und mehr Verbundenheit mit der Welt und dem Leben zu spüren.

Beim Integrieren ergibt sich eine neue Perspektive. Der Coachee schaut – im wahrsten Sinne des Wortes – mit neuen Augen auf eine Situation. Er findet Frieden, mit dem, was ist und empfindet Vollkommenheit in seinem Leben. Diese Phase lässt sich auch in den körperlichen Strukturen ablesen. Durch die Aktivierung des Parasympatikus in Phase 1, verändert sich auch die Aktivität im Gehirn und erlaubt es tatsächliche andere neuronale Verbindungen (Rewire) zu nutzen, um die Situation zu beleuchten. Es ist gar nicht so selten, dass der Coachee in dieser Phase Dankbarkeit für die Situation empfindet, da sie ihn weiterbringt.

Im Anschluss geht es dann darum, den Zustand des integrierten Selbst zu nähren, also aufrechtzuerhalten. Es geht immer darum, den unterdrückten Anteilen Raum zu geben, damit die Energie, die zum Unterdrücken notwendig war, frei wird und für das eigene, freie und verbundene Sein zur Verfügung steht.

Im integrierten Seinszustand fühlt sich der Mensch sicher und verbunden mit anderen Menschen und dem Universum | dem grossen ganzen oder der Schöpfung. Beziehungen können mitfühlend und liebevoller gestaltet werden und die eigene Intuition hat mehr Raum

Welchem Prozess folgt ein NESC Coaching Zyklus

Du kommst wieder Stück für Stück in Deine eigene Kraft, sobald Du beginnst, mit Deinem Nervensystem zu arbeiten und es so in die Heilung und aus dem Überlebensmodus herauszuführen. Es gelingt Dir leichter und spielerischer, Deinem inneren Wunsch oder Herzen zu folgen. Durch die Verankerung Deines Seins in erlebter Sicherheit und Verbundenheit, baust Du Dir dadurch ein glücklicheres, erfüllteres und harmonisches Leben auf.

NeuroEmbodied Healing® Framework
Die 5 Phasen des NeuroEmbodied Healing® Framework

Hier eine sehr kurze Einführung, wie die Arbeit mit dem Nervensystem abläuft.

  1. Reeducate – eigne Dir das Wissen über die Nervensystem Arbeit an. Verstehen lernen, warum der Weg zur Heilung über das Nervensystem führen soll, hilft auch, die Motivation für die eigene Arbeit zu finden. Falls Du eine erste Idee davon erhalten will, erstellte Britta Kimpel eine 3-teilige Video-Training Serie an, zu der Du Dich hier für 0 Euro anmelden kannst.
  2. Reconnect – hier dreht sich alles um Deine Verbindung zu i) Dir selber, ii) dem Hier und Jetzt und iii) zu Deiner Umgebung. Nur wenn Du beginnst Dich im Hier und Jetzt zu bewusst orientieren, entspannt sich Dein Nervensystem und lässt ein Stück der gespeicherten Lebensenergie wieder frei. Bewusst orientieren heisst: bewusst sehen, was es zu sehen gibt, hören, was es zu hören gibt, riechen, schmecken und fühlen. Dies haben wir oft zu wenig geübt und lernen es nun wieder.
  3. Restore – Jeder Stresszustand spiegelt sich auch im Hormonlevel, in den vorhandenen Neurotransmittern und Neuromodulatoren, die über das Blut im Körper zirkulieren und so sämtliche Zellen und Organen erreichen und beeinträchtigen. In NESC lernst Du Embodiment-Techniken und Bewegungsmeditationen, um mit den jeweiligen Organen zu arbeiten, ihnen bewusste Aufmerksamkeit zu schenken. Damit löst Du gespeicherten Stress aus dem System wieder auf und heilst ein Stück mehr.
  4. Rewire – jetzt hast Du ein Fundament, um Dich selber immer wieder aus dem Überlebensmodus (Kampf / Flucht / Erstarren) herauszuholen und in den Sicherheitsmodus unabhängig von den äusseren Umständen zu schalten. Du beginnst einen neuen Seinszustand bewusst zu kultivieren, in dem Du stimmigere Handlungen und Entscheidungen treffen kannst. In dieser Phase geht es zum Beispiel auch um Trigger Konditionierung, in der Du lernst, statt erregt und gereizt, entspannt zu bleiben. Das verändert Deine Handlungsoptionen und bietet Raum für Neues.
  5. Remember – Du näherst Dich Deinem authentischen Selbst immer mehr. Je mehr Du den eigenen Sicherheitsmodus im Nervensystem besser findest, desto leichter fällt es die eigene Intuition zu hören oder eigene Bedürfnisse wahrzunehmen, ohne sofort in den Gefahrenmodus zu wechseln.

Durch die Arbeit mit Deinem Nervensystem kommst Du selber immer mehr in Deine eigene Kraft und spürst Dein authentische Selbst wieder mehr. Du findest Zuversicht und Leichtigkeit dem eigenen Herzen zu folgen und beginnst Dir nachhaltig ein glückliches, erfülltes und harmonisches Leben aufzubauen.

Die Polyvagaltheorie und NESC bilden eine Symbiose

Die Polyvagaltheorie von Stephen Porges spielt eine zentrale Rolle in der Ausbildung zu NESC. Seine Theorie zum Nervensystem mit den Prinzipien der autonomen Hierarchie (Polyvagalleiter), Neurozeption und Co-Regulation bilden die Grundlagen meiner Arbeit als NESC Coach.

Du lernst Deine eigenen Seinszustände lesen und Du weisst, was Dir hilft, wieder in die Verbundenheit und Sicherheit zurückzufinden. Du bleibst weniger Spielball Deiner gespeicherten Erinnerungen und spürst sehr gut, was Dir nun hilft oder guttut. Kein Mensch ist kompetenter als Du selber zu wissen, was Du nun brauchst oder was Dir hilft.

Das Vertrauen in Dich und das Leben wird durch die Arbeit mit dem Nervensystem unglaublich stark. Du lernst unabhängig zu werden, von dem, was Du bis heute versucht hast, aber auch von dem, was andere Menschen gut für Dich finden. Die Polyvagaltheorie erlaubte es, effektive Tools zu entwickeln, die Selbstregulation erlernbar machen und auch die Heilung des eigenen Nervensystems erlauben.

Du übst Dich darin, das Leben im Jetzt zuzulassen – alles ist bereits gut so wie es ist und wie Du bist. Auch wenn sich das Leben nicht immer gut anfühlt, so ist es einfach und genau in diesem Eintauchen liegt auch das enorme Heilpotential für Dein eigenes Sein.

Anfangs macht die Arbeit mit einem Nervensystem Coach Sinn – es hilft, wenn jemand für Dich den Raum halten kann, in dem Du sicher und angeleitet lernst zu spüren, was in Dir arbeitet und was Du jetzt brauchst. Das Nervensystem braucht Sicherheit, um zu heilen. Aber Du wirst immer kompetenter es selbst zu tun und bist nicht abhängig von irgendeinem Coach oder Therapeuten, es immer wieder für Dich zu ermöglichen.

Was ist NESC NeuroEmbodied Soul Centering Coaching
Nervensystem Arbeit greift tiefer und nachhaltiger als jede Mindset Arbeit, die den Nervensystem Zustand nicht berücksichtigt

Warum ist NeuroEmbodied Soul Centering® so anders als andere Coaching-Methoden?

Für mich liegt der wesentliche Unterschied darin, dass es bei diesem Coaching nie um Dein Tun losgelöst vom Sein geht. Es gibt keine vereinbarten To-dos oder Zielsetzungen im Anschluss an eine Coaching Session. Auch im Co-Active Coaching, in dem ich ein Diplom erwarb, ist es zentral, mit dem Coachee «Actions Steps« also Handlungsvereinbarungen zu treffen und diese als Accountability Partner auch einzufordern.

In einer NESC Sequenz geht es mir als Coach nur darum, mit Dir einen Raum zu kreieren, der so sicher ist, dass Du spüren kannst, was in Dir Raum bekommen darf und welche Impulse sich für Dich stimmig anfühlen. Nichts muss gefühlt werden oder muss gefunden werden. Du bist – Du atmest – Du wirst.

Nichts muss gleich bleiben, aber zuerst gilt es das Jetzt wahrzunehmen und Dich selbst im Jetzt zu umarmen.

Ich helfe Dir als NESC Coach nur, genau diesen Raum und diese Sicherheit in Dir zu finden, damit Du in Dir Deine Lösungen findest. Indem wir Deinem Körper und Deinen im Nervensystem gespeicherten Erfahrungen Raum geben, bekommt Deine Seele den Raum, um Dir mit Deiner Intuition und Deinen Impulsen zu zeigen, was nun stimmig für Dich ist.

Falls Du es gerne ein paar kleine Übungen für Nervensystem Regulation im Alltag ausprobieren möchtest, hab ich Dir hier einen Blogpost, um Sicherheitsanker im Alltag wahrzunehmen und einzubauen.

Kontaktaufnahme für NESC 3er Abo

Hinterlasse hier gerne Deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Die Lösung ist in Dir

Das Leben will nicht Perfektion, sondern Wachstum. Für mich gibt es zwei Situationen im Leben: die zum Lernen und die zum Feiern. Das Leben ist ein Strom an Wohlbefinden – wenn wir uns darauf einlassen.

Meine Blog Favoriten

So gelingt Dir eine Veränderung im Alltag, hin zu mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Alltag.

4 Fragen, um mehr Sicherheit und Verbundenheit im Alltag zu erleben.

Ich bin zertifizierter NESC Coach. Hier erfährst Du, was das bedeutet.

Hol Dir mein kostenloses Booklet!

Dankbarkeit im Alltag

6 einfache Ideen für das Glück im Jetzt

Stilbild Achtsamkeit

Anleitungsvideos Sofort zum Anschauen!

Drück Pause bei Angst

Anleitungen für einfache Übungen im Alltag.

Weiterlesen

Persönlich

Mein Embodiment Glossar

Gertrud Angerer Meditation

Klick Dich durch meinen Blog...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner