Morgenroutine ist Rakete – Dein 5 Minuten Energieboost am Morgen

Morgenroutine

Warum ich begann meine Morgenroutine zu geniessen

Ich hatte lange keine Morgenroutine, die das Ziel hatte, den Tag bewusst und neu zu starten. Mein Tag entwickelte sich einfach, ohne dass ich das Gefühl hatte, ich könnte ihn gross beeinflussen.

Klar, ich plante so viel wie es ging, aber meistens passierten gefühlt 100 Dinge gleichzeitig, die den Tag immer stressiger als geplant werden liessen. Unerwartete Dramen kamen regelmässig in mein Leben und ich war innerlich oft extrem angespannt, unter Druck und manchmal mehr als gewollt gereizt mit meinen Kindern.

Meine Laune wurde früher oft etwas ranzig, wenn ich Menschen erzählen hörte, wie ihr Leben flutschte, wie unerwartet Lösungen und Möglichkeiten bei ihnen vor der Tür standen – wie sie manche Lebensdinge als einfach empfanden, in denen ich regelmässig krampfte und kämpfte.

„Alles in meinem Leben kommt zum richtigen Zeitpunkt …“

Heute nehm ich solche Erzählungen als Hinweis meiner Intuition, dass das Leben genau das selbe für mich tun möchte – ich muss nur meine Zweifel und Blockaden aus dem Weg räumen, mich wert fühlen, das selbe zu erleben. Diese Gefühle geben mir einen Hinweis, wo ich selber noch sozusagen am Schlauch stehe und wo ich besser einmal hinschaue, was ich da an vergangenen Glaubenssätzen so mit mir herumschleppe.

Ich begriff dass ich selber Einfluss habe, wie mein Tag sich entwickelt

Während meiner Krebstherapie begann ich bewusst zu atmen, wenn ich Angst bekam. Ich stellte mir vor, was gerade gut war, suchte bewusst Dinge in der Natur, die mir gut taten. Ich integrierte bewusst gesuchte Wertschätzung für jeden lebendigen Augenblick in meinen Alltag – gerade, wenn ich mich nicht gut fühlte besonders. Dies veränderte wie ich mich fühlte.

Ich begriff, dass ich meine Gedanken, mein Wahrnehmen im Moment, bewusst anders ausrichten konnte und dass ich mich sofort anders fühlte. Sobald ich mich anders fühlte, erlebte ich auch Dinge anders und neu. Dinge entwickelten sich mehr in die Richtung, wie sie mir gut taten.

Wie beginnst Du am einfachsten einen bewussten Tag?

Genau – am Morgen! Wenn Du anfangen möchtest, nicht nur den Tag geschehen zu lassen, sondern selber bewusst mit einer Energiequalität, die Dir gut tut, aufzuladen, dann mach das am besten bevor er schon läuft: Bevor Du den Fuss aus dem Bett schwingst.

Aufwachen, wahrnehmen, dass der Tag beginnt! Bewusst denken, wie viel heute gut gehen kann, wieviel bereits gut ist: Die Vögel zwitschern, Du bist aufgewacht, Du bist lebendig, Du kannst Dich bewusst für einen guten Tag entscheiden!

Bewusst aufzuwachen gibt Energie und Energie ist sexy!

Darum starte ich heute den Tag bewusst mit einer Morgenroutine, die kurz ist, aber viel bringt. Ich wache auf und atme zuerst bewusst. Ich beginne bewusst wahrzunehmen, dass gerade ein neuer Tag beginnt, an dem alles möglich ist. Ich lade mir bewusst Unterstützung und glückliche Lösungen ein – und erst dann schwinge ich mein Bein aus dem Bett. Ich sage mir bewusst Dinge wie: „Ich bin ausgeschlafen, voller Energie und Ideen. Ich habe Spass heute und Probleme finden einfache, erstaunlich simple Lösungen. Ich schätze mich selbst und ich werde geschätzt.“

Du bist nicht nur Körper, sondern auch eine Energiequalität. Je mehr Du Dich als Energiewesen wahrnimmst, als kleine Energiefabrik, fütterst Du eine Ebene in Dir, die Erstaunliches bewirken kann. In der neuesten Forschung, die Medizin, Neuroscience und Quantenphysik verbindet, kann man diese Energie in den kleinsten teilen unseres Körpers messen und nachweisen.

Das Prinzip ist einfach: Klare Energie kennt nur den jetzigen Moment, kennt nur Datenautobahn, nur vorwärts – es sind wir selber, die finden, so schnell kann es gar nicht gehen oder so leicht darf es gar nicht sein.

Morgenroutine
Ene Morgenroutine ist Wellness für Körper, Geist und Seele

Im Fluss sein gelingt durch loslassen – eine Morgenroutine hilft Dir beim Loslassen

Wenn ich Dir erzähle, wie einfach es war, Christina – die Expertin für Klangschalen in meinen Kurs als Bonus Seminar einzuladen, glaubst Du es vielleicht nicht. Christina und ich hatten weder gemeinsame Freunde, noch irgendeinen Kontakt bevor ich sie nach unserer Videochallenge bei Andrea Ballschuh auf ihre Klangschalen ansprach.

Ich mochte ihre Art und fragte sie einfach, ob sie nicht Lust hätte, in meinem Kurs ihr Wissen über Bewusstsein, Klänge und Leichtigkeit im Leben zu teilen. Schwups und das war’s – Termin, Thema, Zusage – alles in 5 Minuten mehr oder weniger erledigt.

Das selbe erlebte ich mit Eva – die in meinem Achtsamkeits-Kurs, die ihr Wissen über Heilung und Entspannung mit Düften teilen wird – ich musste nur die Energie einladen, einen wunderbaren Kurs auf die Beine zu stellen und schwups kamen die Ideen und die Zusagen. 

Mein Wunsch, dass ich einen Raum für Heilung, Klarheit und Leichtigkeit für andere aufmache, brachte die Lösungen von selbst. Ich konnte die Möglichkeiten einfach mit mehr und mehr Energie auffüllen und das zog die richtigen Menschen und Ideen fast magisch an.

Alles ist Energie und folgt der eigenen Energie

Ich liebe es, so vielen Menschen wie möglich zu zeigen, dass Achtsamkeit nicht nur sitzen und OHMMM singen heisst! Sondern so viele Spielarten kennt, wie Achtsamkeit, Leichtigkeit und Klarheit gelingen kann!

Lerne einfach beobachten, stoppe Dich, wenn Du zu urteilen beginnst, übe neutral zu beobachten und Neues einzuladen – heile, verändere Dinge in Dir durch Leichtigkeit. Ich finde es so spannend, was alles mit Energie machbar ist.

Energie ist nicht Hokuspokus. Schon Einstein wusste – alles ist Energie, alles ist im Kern eine Energiewolke aus Potential. Wir kennen dieses Prinzip auch in der Medizin und in der Forschung, die die Wirkung von Achtsamkeit und Meditation auf unseren Körper untersucht.

Das Hearth Math Institut untersucht seit 25 Jahren die Psychologie und Wirkung von Stress und Emotionen und wie diese durch die Interaktion zwischen unserer Herz- und Hirnfrequenz beeinflussbar sind.

Mein Hack für Deine Morgenroutine: Beginne jeden Tag bewusst mit guten Fragen

Eine Möglichkeit für eine simple Morgenroutine ist: Frag Dich jeden Tag beim Aufstehen:

  • Was brauche ich heute?
  • Wie kann ich heute alles sein, was ich sein kann?
  • Wie nehme ich das Leben als Geschenk?
  • Was muss ich wissen, um in meinem Leben Leichtigkeit zu finden?
  • Wie kann ich zu allem werden, dass ich werden kann?

Schau aus dem Fenster, atme in dein Herz und spüre, diesen Raum an Möglichkeiten für Dich. Breite die Flügel aus wie der Vogel vor Deinem Fenster und erlebe, dass das Leben Dich trägt, spür die Thermik unter Deinen Flügeln!

Hier ein paar Tipps für eine Morgenroutine, die Dich nicht viel Zeit kostet:

  • Suche einen bewussten Gedanken bevor Du aus dem Bett springst „Ein neuer Tag – wie schön!“
  • Atme bewusst ein – spür Deine Lungen und freu Dich aufgewacht zu sein
  • Öffne das Fenster, spür das Wetter, hör die Vögel – Du bist da und die Welt mit Dir!
  • Sag Dir etwas Gutes „Ich bin ausgeschlafen und voller Energie – heute tu ich mir und den Menschen denen ich begegne gut!“

Fang einfach an – egal ob 30 Sekunden oder 5 Minuten

Probier es einfach aus, wie Dein Tag sich verändert, wenn Du Dich jeden Morgen auf den Neuanfang freust! Beginne eine Morgenroutine ohne Druck, nenn es einfach nicht Routine, sondern Me Time beim Aufwachen. Egal wie lange, beginne einfach – und wenn es nur ein bewusster Atemzug ist, ein Danke an die Sonne oder der Gedanke „alles ist gut, ich werde heute meinen Tag geniessen, egal was“.

Lass mich gerne wissen, welche Erfahrungen Du machst – nach 5 Tagen, nach 10 Tagen, nach einem Monat….

Gertrud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on facebook

Hinterlasse hier gerne Deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo!

Die Lösung ist in Dir

Das Leben will nicht Perfektion, sondern Wachstum. Für mich gibt es zwei Situationen im Leben: die zum Lernen und die zum Feiern. Das Leben ist ein Strom an Wohlbefinden – wenn wir uns darauf einlassen.

Meine Blog Favoriten

Meine Coaching Philosophie lernte ich im renommierten CTI London.

Warum eine Morgenroutine nicht ein weiteres To Do auf deiner Liste ist, sondern gut tut.

Ich begann meine Muster nicht weiter zu verstehen, sondern aufzulösen.

Weiterlesen

5 Minuten Energieboost

Me-1024x1024 (2)

Hol Dir mein kostenloses Booklet!

Dankbarkeit im Alltag

6 einfache Ideen für das Glück im Jetzt

4 (4)

Sofort zum Downloaden!

Drück Pause bei Angst

Mini Workshop Serie

Klick Dich durch meinen Blog...