Mein Motto 2024: «Ich reite in die Stadt und der Rest ergibt sich!»

Mein Motto 2024 - ich reite in die Stadt

geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Bei meinem Motto 2024 hörst Du vielleicht schon die Hufe eines Pferdes in einer staubigen Cowboystadt. Wenn nicht, hilft Dir vielleicht dieses GIF, woher ich mein diesjähriges Motto gefunden habe.

via GIPHY

Ich verstehe alle, die voller Planungselan und Klarheit ins 2024 gestartet sind. Und ich verstehe alle, die frustriert, das Planen aufgegeben haben und vom Leben überfordert sind. 

Ich selbst plane ungern, finde es aber enorm hilfreich, einen klaren Fokus, eine Ausrichtung zu haben. 

Das hilft mir, eine innere Haltung für Ungeplantes und Unangenehmes parat zu haben und es hilft mir mitzugestalten, wohin ich mich entwickle. 

Letztes Jahr war mir eine grosse Eiche mit weiter Krone und knorrigen, auch versehrten Ästen ein Bild für meine innere Ausrichtung. Für dieses Jahr suchte ich nun ein paar Tage, wie ich dieses Gefühl in ein Bild oder in wenige Worte fassen konnte. 

Ich wollte unbedingt ein bildliches Motto für mein 2024. Kein To Do, aber eine Ausrichtung, die mich findet, nicht mein Hirn zimmert. Das war mein Fokus zwischen den Jahren.⁠

Die Suche nach meinem Motto für 2024

Mein Jahreswechsel war voller unerwarteter, schöner Momente und zeigte mir:

Mein Leben entfaltet sich, ohne dass ich es plane, ich darf mir nur Zeit nehmen, die kleinen Glücksmomente, die Glimmer neben der Piste warten, auch wahrzunehmen. Das Leben macht die Piste, und ich fahre sie so wie es geht in meinem Stil, mal schneller, mal langsamer, mit einem Blick für die Natur um mich. ⁠

Einsichten aus meinem persönlichen Jahreswechsel 2023/2024
Mein Motto 2024 - ich reite in die Stadt
Dicker Schneefall zu Silvester – zum Schlitteln (Rodeln) mit Freunden bei diesem Panorama

Zum Jahreswechsel hatte ich Schneefall, Essen mit Freunden auf einer Berghütte und Rodel-Bedingungen zum Niederknien. Musste ich nicht planen – es reichte, spontan das Matratzenlager-Angebot einer Freundin zu akzeptieren. ⁠

Tiefschnee mit blauen Himmel hatte ich dann am nächsten Morgen. Die Piste war anspruchsvoll, 6 Kinder auch – und trotzdem, ich nahm jede Minute mein Glück wahr, Schifahren zu können, Muskelkater zu bekommen und die schneebedeckten Tannen den ganzen Tag bewundern zu können. Perfekter Sonnenuntergang, leise Waldabfahrten, glückliche Kinder beim Pizza-Essen. ⁠

Mein Motto 2024 - ich reite in die Stadt
Am 1. Januar Sonnenschein und Neuschnee auf der Schipiste – Traumwetter und wunderschöne Natur

In Davos am 1.1.2024 auf der Schipiste wusste ich auch, welche Ausrichtung mich 2024 begleiten wird: Sei neugierig auf das WOW des Lebens

Von der Ausrichtung zum Motto 2024

Es dauerte etwas, bis ich dann meine Ausrichtung 2024 auch in einem Bild für mein Motto 2024 ausdrücken konnte.

Schlussendlich fand ich in einem Zitat, das eine Freundin lachend zu meinem Davos Gefühl ergänzte, mein Motto für 2024:

«Ich reite in die Stadt und der Rest ergibt sich».
CLINT EASTWOOD

via GIPHY

Dieses Motto bringt mich also immer noch zum Lachen – denn es umreisst die Philosophie, wie ich selbst durch mein 2024 reiten will, auf wunderbare Weise.

Ich wähle meine groben Ziele, vertraue dem Leben, stelle mich den Umständen, mit einem offenen Geist und bleibe wohlwollenden meinen eigenen Fähigkeiten gegenüber – gut ist gut genug. Keine komplizierten To-do-Listen, kein durchgeplanter Kalender, der sowieso immer von der Realität über den Haufen geworfen wird.

Meine groben Ziele für 2024

  • Wachstum & Integration meines inneren Expertenanteils
  • Mein Jüngster geht wieder gerne in die Schule und lernt
  • Unser Haus verliert seine ewigen Baustellen
  • Meine Angebote erweitern sich und fühlen sich stimmig an: Freebie, Miniprodukt, Gruppenprogramm, Kundenreise zum 1:1 Arbeit
  • Meine Sichtbarkeit wird grösser und meine Message verständlicher
  • Ich arbeite gegen Bezahlung

Diese Ziele ergeben meine Ausrichtung für 2024. Ich nehme Aufgabe für Aufgabe in den Fokus, schaue, was schon vorhanden ist, was ich brauche und vergesse bei Schwierigkeiten nicht, dass ich nicht alles alleine lösen muss bzw. erinnere mich, dass die Lösung oft einfacher ist als befürchtet.

Mein Leben entfaltet sich, ohne dass ich es plane, ich darf mir nur Zeit nehmen, die kleinen Glücksmomente, die Glimmer am Wegesrand warten, auch wahrzunehmen. Das Leben gibt den Weg grob vor, und ich gehe ihn so wie es geht in meinem Stil, mal schneller, mal langsamer, mit einem Blick für die Natur um mich.

⁠Vielleicht umschreibt der Begriff «Co-Creation» diese innere Ausrichtung am besten – ich gebe meine Energie, meine Ausrichtung und meine Handlung hinein und nehme das, was das Leben hereinweht als «für mich» wahr. Dabei bleibe ich neugierig aufs Ergebnis.

Mein Motto 2024 bestimmt meine Ausrichtung

Ich kenne meinen sorgenvollen Anteil und auch jene Anteile, die gerne alles im Griff haben und alles am besten gestern und nicht heute erledigen. Aber ich übe mein zuversichtliches Herz genauso präsent zu halten wie meinen analytischen Verstand.

Wie ich mich fühle, ist soviel wichtiger als was ich konkret wann mache! Mein Körper liefert wichtigen Input, ich lasse meinen Kopf nicht mehr alleine in die Stadt reiten. Da sitzen immer auch Verbundenheit, Wohlwollen, Zuversicht und Neugierde mit auf dem Pferd!

Das Ergebnis ist immer eine Kooperation zwischen mir und dem Leben. Ich konzentriere mich auf den nächsten Schritt, meine Stimmung während des Schritts und ich vertraue, dass das Ergebnis stimmig für mich sein wird.

Ich nehme das, was ist, wohlwollend in den Blick – nicht immer sehe ich den Goldstaub, in dem, was es mir vor die Füsse rollt. Aber ich habe gelernt, dass da immer mehr ist, mehr zu sehen, mehr zu erfahren und mehr WOW Staunen, wenn ich mich darauf einlasse.

All dieses «Ergebnis loslassen», «nicht alles alleine stemmen» konnte ich früher nicht, ohne dass mein System in den Überlebensmodus kippte. Heute weiss ich, warum es das tat und was mich half, mein Leben nicht mehr kontrollieren zu müssen und mich weniger zu erschöpfen.

Liebe Grüsse,

Gertrud

Balance im Leben und im Nervensystem | ohne emotionale Überforderung

Embodiment | Nervensystem | Verbindung zu Dir

Hinterlasse hier gerne Deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Die Lösung ist in Dir

Das Leben will nicht Perfektion, sondern Wachstum. Für mich gibt es zwei Situationen im Leben: die zum Lernen und die zum Feiern. Das Leben ist ein Strom an Wohlbefinden – wenn wir uns darauf einlassen.

Suche

Meine Blog Favoriten

So gelingt Dir eine Veränderung im Alltag, hin zu mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Alltag.

4 Fragen für Verbundenheit und Sicherheit im Alltag. 

Ich bin zertifizierter NESC Coach. Hier erfährst Du, was das bedeutet.

Hol Dir mein kostenloses Booklet!

Dankbarkeit im Alltag

6 simple ideas for happiness in the now

Stilbild Achtsamkeit

Anleitungsvideos Sofort zum Anschauen!

Drück Pause bei Angst

Anleitungen für einfache Übungen im Alltag.

Weiterlesen

Business

Mein Motto 2023

Gertrud Angerer Meditation
Klick Dich durch meinen Blog...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner