Meine Raunacht Begleitung 2022 – meine Anleitung für eigene Reflexion und Rituale

Meine Raunacht Begleitung 2022 - Anleitung, Rituale, Reflexion

geschätzte Lesezeit: 14 Minuten

Hier ein kleiner Rückblick auf meine Raunacht-Begleitung 2022, die ich mit einer Gruppe von 6 Frauen dieses Jahr zelebrierte. Es gibt viele Fragen rund um diese Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Es gibt viele Bücher, aber auch Blogposts, YouTube Videos, Instagram Challenges voller Anleitungen, Rituale und Journaling Hilfen. Dieser Blogpost dient als Orientierung, falls Dich diese Tradition interessiert, Du aber nicht selber tief in die Suche nach Quellen oder Literatur eintauchen möchtest.

Eine Raunacht Begleitung ist für viele Menschen eine wunderbare Tradition, um das alte Jahr ausklingen zu lassen und das neue bewusst zu beginnen. Diese Tage zwischen den Jahren laden ein, bewusst Zeit für die eigene Innenschau zu reservieren und das Dunkle der Jahreszeit bewusst als Einladung zur Stille und für eigene Bilder im Schwarz der Nacht zu verstehen.

Die Raunächte sind für mich eine weihnachtliche Tradition geworden, um mein altes Jahr dankbar abzuschliessen und die Energie für das neue Jahr bewusst zu wählen. Für mich sind es Tage, in die ich jedes Jahr mehr Bedeutung und Bewusstsein einbringe, weil es mir guttut. Dieses Jahr war es zum ersten Mal mit einer Gruppe, was die Energie in dieser Zeit für mich persönlich nochmals intensivierte.

Ich persönlich bin kein Freund grosser Listen, was und wie lange pro Nacht oder Thema gemacht werden muss, um von der Klarheit oder der Manifestier-Kraft der Raunächte zu profitieren. Für mich geht es wesentlich mehr darum, angemessen Zeit zu finden, um in sich hineinspüren zu können. Für manche sind das 5 Minuten beim Aufwachen, für andere 30 Minuten am Abend, wenn die Kinder schlafen.

Die Inhalte dieses Blogartikels:

Wann finden die Raunächte statt?

Seit Urzeiten feiern Kulturen die dunkelste Zeit des Jahres auf der Nordhalbkugel. Die Sonne erreicht den südlichen Wendekreis am 21.12. und markiert die Wintersonnenwende. Der Umschwung der Erde, bevor sie wieder Richtung Norden wandert, findet in drei Intervallen statt. Am 24.12. ist der Umschwung der Erdachse vollendet und die Sonne beginnt wieder in unsere Nähe zu wandern.

Astronomisch füllen die 12 Raunächte die Differenz zwischen dem Mondjahr (354 Tage) und dem Sonnenjahr (365 Tage). Ein Mondmonat hat 29.5 Tage, wir haben also 11 Tage und 12 Nächte zwischen dem Sonnenjahr und dem Mondjahr. Es sind Tage zwischen den Zeiten, die schon seit Urzeiten bewusst genutzt wurden, um die Energien in eine gewünschte Richtung zu lenken.

Eine Raunacht beginnt um Mitternacht und endet um Mitternacht. 

Für viele, auch für mich, markiert die Wintersonnenwende am 21.12. den ersten Tag der Raunächte, wenn die Nacht am längsten ist und das Licht langsam zurückkommt. Damit fällt die 12. Raunacht auch mit dem Jahreswechsel zum 1. Januar zusammen. Dies ist für mich stimmiger als bis zum 5. Januar die Tage zwischen den Jahren zu feiern. Für viele andere beginnen die Raunächten aber erst mit dem christlichen Lichtfest Weihnachten am 24.12., das auch den vollendeten Umschwung der Erdachse markiert. Erst dann beginnt die Sonne wieder nach Norden zu wandern.

Hör einfach in Dich hinein, was für dich eine stimmige Zählweise ist und mach das dann zu Deinem Rhythmus.

Ausserdem gut zu wissen: Jede einzelne Raunacht verkörpert auch die Qualität eines Kalendermonats im neuen Jahr. Die erste Raunacht steht für den Januar im neuen, Jahr, die zweite Raunacht für den Februar usw.

Meine Raunacht Begleitung 2022 - Anleitung, Rituale, Reflexion
Meine Raunacht Begleitung 2022 – Anleitung, Rituale, Reflexion

Anleitung für Deine eigene, persönliche Raunacht Zeit

Wichtig ist, dass es Dir ein persönliches Bedürfnis ist, das alte Jahr zu reflektieren und zu verabschieden und das neue Jahr bewusst mit Energie aufzuladen. Es passiert nichts, wenn Du es nicht machst. Es ist lediglich eine Einladung, Dein Leben und Deinen Alltag bewusster zu gestalten.

Daher bevor Du Dich auf eine Raunacht Begleitung einlässt, spüre bewusst in Dich hinein, ob es sich gerade stimmig und passend für Dich anfühlt. Folge Deinen eigenen Impulsen, es kann gut sein, dass es bessere Zeitpunkte oder Reflexionsfenster in Deinem Alltag gibt. Spür in Dich hinein und entscheide, wie Du es machen willst.

Es ist sinnvoll, Dich vor den effektiven Raunächten etwas auf die Zeit vorzubereiten. Ich persönlich besorge ein Journal, Räucher-Utensilien wie Kohle und Harze und ich überlege mir, welches Zeitfenster sich an diesen 13 Tagen am besten in meinen Familienalltag integrieren lässt.

Ich selber nutze in den Raunächten gerne die dunklen Stunden des Tages – also die frühen Morgenstunden oder die Nachmittagsstunden ab 17 Uhr. Aber Du hast 24 Stunden in jeder Raunacht, um Dein persönliches Zeitfenster zu finden.

Manche schreiben gerne über die Frage des Tages, manche – so wie ich – gehen lieber raus an die Natur und hören in sich hinein. Und manche kombinieren alles, legen Orakelkarten und lauschen dem Knistern des Feuers oder dem Rauch des Räucherns.

Es gibt unzählige Bücher zu den Raunacht-Ritualen und es gibt auch unzählige Varianten zu den Fragen zu jeder Raunacht. Gemeinsam ist allen, dass sie sich teilweise um das Verabschieden des alten Jahres drehen und teilweise um die Energien, die Du Dir für das neue Jahr vornimmst.

Gute, andere Fragen für jede Raunacht findest Du z.Bsp bei Bianca Fritz, die jedes Jahr zum Raunacht Journaling einlädt.

Vorbereitungsfragen für Deine Raunächte

  • Welche Dinge möchte ich noch besorgen?
  • Was wünsche ich mir für mein Zuhause?
  • Was darf im alten Jahr zurückbleiben?
  • Was fühlt sich kraftspendend für mich während den Raunächten an?
  • Wie fühlt sich mein Herz / Körper jetzt am Jahresende an?
  • Fühlen sich Journal, Orakelkarten oder Räucherwerk stimmig an? Muss ich dafür etwas vor dem 21.12. besorgen?

Themen / Impulse jeder Raunacht für Deine eigene Begleitung

Beobachte untertags während jeder Raunacht Deine Stimmung. Spüre mehr hin, in dem Du in Deine Körperempfindungen eintauchst.

Mögliche Fragen sind: Fühlt es sich weit oder eng an, ziehe ich mich zusammen oder löse ich meine Schultern, wenn ich in diese Frage eintauche. Gibt es Körperregionen, die meine Aufmerksamkeit suchen? Was passiert, wenn ich dort verweile?

Jede Raunacht ist eine Einladung. Wähle Deine Energien bewusst und damit auch die Qualität des Monats. Stell Dir die Frage des Tages in Stille, lass sie körperlich nachhallen und versuche Dir keine analytischen Antworten zu geben.

Stell lieber die Frage spielerisch und neugierig und lade die Antworten ein. Sei Dir sicher, dass Du Antworten finden wirst, aber such nicht danach und sei auch nicht ungeduldig. Frag einfach und schau, was Du fühlst, wie sich die Welt um Dich anfühlt und was Du über Deine Sinne wahrnehmen kannst.

Falls Du gerne schreibst, malst, ist ein Journal – ein kleines Büchlein –, in dem Du Deine Gedanken, Stimmungen oder Zeichen notierst, eine gute Idee.

Nutze das Journal täglich, um Deine Gedanken und Stimmungen zu jeder Raunacht zu notieren. Diese Aufzeichnungen begleitet Dich dann durch das neue Jahr.

Hier nun meine Fragen und Themen, mit denen ich meine Raunächte verbringe:

21. DEZEMBER 1. RAUNACHT SONNENWENDE, Vergangenheit & Zukunft – JANUAR

Deine Frage des Tages: Welchen Einfluss hat meine Vergangenheit auf mich?

Stell Dir diese Frage, spür sie körperlich und versuch Dir nicht eine analytische Antwort zu geben, sondern lade lediglich die Antwort ein!

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden JANUAR.

22. DEZEMBER 2. RAUNACHT Reinigung – FEBRUAR

Deine Frage des Tages: Wer oder was blockiert mich? Wie kann ich es lösen?

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden FEBRUAR.

23. DEZEMBER 3. RAUNACHT Lebensfreude – MÄRZ

Deine Frage des Tages: Was brauche ich, um glücklich zu sein?

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden MÄRZ.

24. DEZEMBER 4. RAUNACHT Kreativität – APRIL

Deine Frage des Tages: Meine Kreativität ist grenzenlos! Was bringe ich in die Welt?

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden APRIL.

25. DEZEMBER 5. RAUNACHT Neubeginn – MAI

Deine Frage des Tages: Bist Du bereit, das Vergangene hinter Dir zu lassen?

Loslassen ist auch eine Entscheidung, es ist aber vor allem ein Erlauben und Raum geben im Körper, damit es verdaut, integriert und keine Geschichte im Jetzt mehr ist, die Du Dir erzählst.

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden MAI.

26. DEZEMBER 6. RAUNACHT Wachstum – JUNI

Deine Frage des Tages: Wie kann ich in meinem Leben die nächste Stufe erreichen? Heute lädtst Du Erfahrungen ein, die Dein bestes und höchstens Sein fördern und nähren.

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden JUNI.

27. DEZEMBER 7. RAUNACHT Fülle – JULI

Deine Frage des Tages: Was ist der Sinn meines Lebens? Wie kann ich alles an mir zum Ausdruck bringen?

Lass auch heute die Antworten zu Dir kommen, gib den Einsichten und Antworten neugierig einen Raum in Dir.

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden JULI.

28. DEZEMBER 8. RAUNACHT Ernte – AUGUST

Deine Frage des Tages: Was kann ich erreichen? Was will ich?

Frag Dich bewusst, wie es mit Deiner Erntefähigkeit aussieht? Kann ich Früchte einholen und mein Erreichtes auch spüren, anerkennen und feiern?

Oft fällt uns Sähen und Wachsen lassen einfacher als Ernten und Erhalten. Spür in Dich hinein, ob Du Dir allenfalls mehr Empfangen erlauben darfst.

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden AUGUST.

29. DEZEMBER 9. RAUNACHT Dankbarkeit – SEPTEMBER

Deine Frage des Tages: Was ist für mich selbstverständlich? Wofür bin ich mir / meiner Umgebung / meinen Beziehungen / meinem Körper / meinen Learnings dankbar? Wie weit kann ich meine Dankbarkeit ausdehnen?

Wie immer spür mehr als analytisch darüber nachzudenken. Spür hin, ob jede Zelle in Dir jubelt, wenn du Dinge findest, die dir guttun.

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden SEPTEMBER.

30. DEZEMBER 10. RAUNACHT Ordnung – OKTOBER

Deine Frage des Tages: Was wäre, wenn sich mein Leben ordnet, weil ich mich von Dingen trenne?

Fühl einfach in Dich hinein und lass die Frage nachklingen

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden OKTOBER.

31. DEZEMBER 11. RAUNACHT Loslassen – NOVEMBER

Deine Frage des Tages: Woran halte ich fest, obwohl es mir nicht mehr guttut?

Fühle während des Tages einfach in Dich hinein und lass die Frage nachklingen. Lass die Antwort über Stimmungen, Zeichen, Gedanken oder Worten zu Dir kommen.

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden NOVEMBER.

1. JANUAR 12. RAUNACHT STILLE – DEZEMBER

Deine Frage des Tages: Was höre ich, wenn ich still bin?

Die Qualität des Tages steht auch für den kommenden DEZEMBER

2. JANUAR 13. NACHT INTEGRATION

Fühle abschliessend nochmals in Dich hinein. Vielleicht hat sich ein Jahresmotto für Dich herauskristallisiert oder etwas, was Du im neuen Jahr erreichen / erleben / spüren möchtest. Schreib es dann am besten auf.

Heute ist auch der letzte Wunschzettel im Glas, falls Du die 13 Wünsche ans neue Jahr formuliert hast und jede Nacht einen Wunsch ans Universum abgegeben hast. Den 13. Wunsch erfüllst Du Dir im neuen Jahr selber.

Bleib auch während des neuen Jahres neugierig, ob sich Ideen / Gedanken oder Wünsche aus den Raunächten manifestieren. Bleib spielerisch und neugierig und nähre in Dir das Gefühl, dass alles gut ist so wie es ist.

Frieden finden, mit dem, was ist, hat die grösste Transformationskraft in Deinem Leben.

Alternativer Raunachtkalender, wenn Du am 24.12. beginnst

  1. Raunacht 24./25. Dezember
  2. Raunacht 25./26. Dezember
  3. Raunacht 26./27. Dezember
  4. Raunacht 27./28. Dezember
  5. Raunacht 28./29. Dezember
  6. Raunacht 29./30. Dezember
  7. Raunacht 30./31. Dezember
  8. Raunacht 31. Dezember/1. Januar
  9. Raunacht 1./2. Januar
  10. Raunacht 2./3. Januar
  11. Raunacht 3./4. Januar
  12. Raunacht 4./5. Januar

Meine Liste der Rituale während der Raunächte

Es gibt viele, viele Rituale. Viele davon sind mir zu mystisch oder zu esoterisch. Das ist kein Urteil, ob sie gut oder schlecht sind. Manche fühlen sich für mich persönlich einfach nicht stimmig an. Aber es gibt einige, die sich für mich gut anfühlen und die mir helfen, Dinge abzuschliessen oder Neues auch auf der körperlichen Ebene und nicht nur im Verstand bewusst einzuladen.

Meine Raunacht Begleitung 2022 - Anleitung, Rituale, Reflexion
Meine Raunacht Begleitung 2022 – Anleitung, Rituale, Reflexion

Journaling

Du kannst Dich bewusst auf das inspirierte Schreiben ohne ins analytische Denken abzudriften einlassen.

Arbeiten mit den Reflexionsfragen: Nimm die Frage des Tages zur jeweiligen Raunacht und beginn einfach das aufs Papier zu bringen, was in Dir damit angestossen wird. Versuch, in einen Schreibfluss zu kommen, also schreib einfach drauflos ohne abzusetzen.

Es ergibt Sinn, bereits vor den Raunächten ein kleines Heftchen oder ein schönes Journal zu besorgen. Ich persönlich sammle das ganze Jahr kleine Heftchen für Notizen und finde bei Sostrene Grene, Hema oder Bookbinders immer wieder Büchlein, in die ich gerne schreibe.

Beobachten der Mondphasen während der Raunächte

Vollmond und Neumond sind Energien, die wir hier auf der Erde spüren können. Es sind energetische Wendepunkte von einem Zustand in den nächsten.

Ich lese gerne über die Mondphasen während der Raunächte. Nimmt der Mond zu oder ab? Das gibt mir einen Hinweis auf das neue Jahr. Ist es eher eine Einladung nach innen zu spüren oder mehr im aussen stimmig zu handeln? Wann ist Neumond (säen des Neuen), wann ist Vollmond (loslassen, was nicht mehr dient)?

Der Neumond steht für Frühling, Aufbruch und Wachstum. Zunehmender Mond für Sommer, Ernte erkennen, Kraft und Regeneration. Vollmond steht für Herbst, Aufarbeitung, Lösung, Vergebung, Vision und Träume. Abnehmender Mond für Winter, Stille, Innenschau, Reinigung und Neuausrichtung.

Schau Dir also gerne an, wann in den Raunächten Voll- oder Neumond ist und in welche Mondphasen sie gehen. Auch das gibt Rückschlüsse, was gerade ansteht oder welche Energien Du einladen darfst.

13 Wünsche ans neue Jahr-Ritual

Der Jahresabschluss eignet sich auch dazu, Energien für das kommende Jahr einzuladen. Neben Vision Boards liebe ich das Ritual der 13 Wünsche an das neue Jahr. Diese 13 Wünsche schreibe ich mir entweder ein paar Tage vor den Raunächten bereits auf oder ich nutze den Tag der ersten Raunacht, um mir diese Ziele bzw. Wünsche zu notieren.

Dafür schreib Dir 13 Wünsche oder Ziele auf kleine Papierstreifen oder Post-its. Ich mache mir dann nochmals eine Kopie für mein Journal, damit ich sie im Rückblick am Ende des Jahres nochmals Revue passieren lassen kann. Ich mag es, mich dankbar an all die erreichten Wünsche und Ziele des alten Jahres zu erinnern. Deswegen habe ich meine 13 Wünsche auch immer im Raunacht Journal notiert.

Hast Du Deine 13 Wünsche, rolle diese Zettelchen, falte sie und gib sie in ein Marmeladenglas oder eine Schachtel. Jeden Abend ziehst Du einen Wunsch, übergibst ihn dem Universum. Während Du den Zettel verbrennst, ins Wasser wirfst, vergräbst, stellst Du Dir vor, wie das Universum für die Umsetzung sorgt. Das Ritual wiederholst Du nun Rauchnacht für Rauchnacht, 12 Nächte lang.

Für die Erfüllung des letzten Wunsches bist Du im kommenden Jahr selbst verantwortlich.

Wintersonnenwende Ritual

Dieses Ritual für den 21.12., dem Tag der Wintersonnenwende, erhielt ich von meiner Mentorin Chloë Rain.

Reservier Dir ca. eine halbe Stunde Stille, am besten um die astronomische Zeit der Wintersonnenwende. Du solltest ca. 30 Minuten ruhig sitzen können – ohne Schmerzen oder Störungen. Meditiere in den ersten 15 Minuten vor dem Moment der Sonnenwende über die Dunkelheit in Dir.

Du kannst nichts falsch machen, lass die Dinge einfach so, wie sie sind, lass sie zu und akzeptiere, was kommt, mit Frieden in Deinem Herzen.

Dann zünde im Moment der Sonnenwende (Du kannst Dir den Alarm auf Deinem Handy stellen) eine Kerze an. Konzentriere Dich 15 Minuten lang auf das Licht der Kerze, mit der Absicht, das Licht in Dir zu aktivieren, zu nähren und wachsen zu lassen.

Die Energie der Wintersonnenwende im Schein der Kerze, lädt Dich ein, Dich auf reines Licht und Liebe zu konzentrieren.

Du darfst Dir sicher sein, dass Du dieses persönlichen Ritual mit Tausenden von anderen Menschen auf der ganzen Welt begehst, die sich mit Dir auf das Licht und die Liebe in jedem Menschen konzentrieren, begehst!

Stille und reflektieren während der Raunächte

Wann immer es geht, nehme ich mir zu den Rauhnächten Zeit, um zur Ruhe zu kommen und in der Stille aufzugehen. Denn gerade in der Stille finde ich Antworten auf Fragen, die ich mir oft nicht mal gestellt habe.

Du musst dabei nicht still auf einem Meditationskissen sitzen. Ich mag z. B. einen Spaziergang in Stille oder ein heisses Bad sehr gerne. Genauso meditativ wirksam kann aber auch Sport oder wildes Tanzen sein. Schau, was für Dich am besten passt und sich gerade stimmig anfühlt.

Steinkreis Ritual

Auf einem Deiner Spaziergänge kannst Du Steine als Symbol für das, was an Sorgen und schwerem Gepäck im alten Jahr verbleiben soll, sammeln. Ich mache das an mehreren Tagen hintereinander und schreibe mir entweder kleine Post-its, was dieser Stein repräsentiert oder schreib mir mit einem Marker ein Stichwort auf den Stein.

Hast Du Deine Steine zusammen, geh hinaus an einen schönen Ort in der Natur und finde einen guten Ort für Deinen Steinkreis. Hol Dir nun Stein für Stein aus Deinem Sack, hol Dir das Thema / Erlebnis / Ding des Steines nochmals ins Bewusstsein und leg Dir so mit diesen Steinen nach und nach einen Steinkreis. Nimm Dir Zeit und mach Dir wirklich für jeden Stein bewusst, für welche Last er steht und was Du loslassen willst.

Spür das Gewicht der Altlasten so gut wie es geht, auch körperlich. Eventuell berührst Du Deinen Körper, um nochmals genau zu spüren, wo sich diese Last in Deinem Körper spüren lässt. Zu guter Letzt visualisiere als nächstes, wie Du all dieses Gepäck und all das Schwere loslässt. Steig mit vollem Elan, mit einem beherzten Schritt aus diesem Steinkreis, sobald es sich für Dich richtig anfühlt. Geh nun erleichtert von diesem Ort fort, ohne Dich nochmals umzudrehen.

Räuchern

Spür zuerst hin, ob Dir Räuchern ein gutes Gefühl vermittelt. Nur, weil es viele machen oder ich gerne tue, heisst es nicht, dass es für Dich stimmig ist. Daher lade ich Dich ein, zuerst in Dich hineinzufühlen, ob Rauch und Duft etwas für Dich und Dein zu Hause ist.

Ich selber liebe Düfte wie Palo Santo, Weihrauch oder weissen Salbei. Dies sind jedoch starke Düfte und auch nicht einheimisch. Es gibt viele Kräuter aus dem Garten (Salbei, Rosmarin, Thymian), Stauden (Johanniskraut, Brennnessel, Wermut) oder Rinden und Hölzer aus Deiner direkten Umgebung, die Du zum Räuchern verwenden kannst.

Da ich selbst aus Tirol ursprünglich komme, liebe ich diese heimischen Räucher Tipps – vielleicht möchtest Du dort für Dich noch mehr darüber nachlesen.

Träume und Zeichen während den Raunächten

Deine Träume in den Raunächten können ebenso Informationen für das kommende Jahr und Deine Themen geben. Deshalb ergibt es Sinn, Träume und Gedanken in einem Tagebuch oder Journal aufzuschreiben. Schreib Dir in Dein Journal Punkte mit Deinen persönlichen Erlebnisse und Erkenntnisse für jede einzelne Nacht auf.

Achte auch auf die Tagesstimmung, das Wetter, Tiere oder Zeichen (Federn, Musiktexte, Lichtmuster etc.), die Du beobachtest. Nimm Dir Zeit, Dinge, Düfte und Töne bewusster wahrzunehmen. Notiere Dir diese Eindrücke eventuell in einem Raunacht-Journal.

Zu jeder Raunacht bietet es sich an, eine oder mehrere Tarotkarten / Orakelkarten / Inspirationskarten zu ziehen und zu schauen, welche Inspiration sie bereithalten. In Kombination mit den Impulsfragen, den Träumen und allen anderen Notizen ergibt sich so für jede Nacht einiges an Inspiration und Information für den jeweiligen Monat im neuen Jahr.

Meine eigene Raunacht Begleitung 2022 – Nach Deinem Rhythmus

Dieses Jahr habe ich mich entschlossen, eine Gruppe durch die Raunächte zu begleiten. Ich wollte einen Raum öffnen, alle ihre Struktur finden, aber auch Freiheit haben, ihren eigenen Impulsen zu folgen.

Daher gab es am Morgen den Impuls zur Raunacht via Sprachnachricht in einer privaten WhatsApp-Gruppe. Am Abend traf sich die Gruppe via Zoom um 17 Uhr zum Walk & Reflect für jede einzelne Raunacht, um Reflexion, Gedanken und Stimmungen draussen in der Natur in Bewegung zuzulassen.

Danach gab es eine weitere Audio Reflexionsanleitung für alle, die nicht dabei waren und es lieber nach dem eigenen Rhythmus nachholten.

Ablauf meiner Raunacht-Gruppe 2022: 

 (1) Jeden Morgen versandte ich via WhatsApp eine kleine Audio Nachricht mit dem Impuls zur Raunacht sowie kleine Impulse für eigene Reflexionen und Rituale, für die, die nicht um 17 Uhr live dabei waren 

(2) Abends waren alle herzlich eingeladen zum Walk & Reflect via Zoom – wo wir uns draussen in der Natur zum Hinspüren, Loslassen oder Energien einladen trafen

(3) Im Anschluss versandte ich eine 10–20-minütige kleine Audio für die eigene Reflexion zum Raunacht Thema am Abend, für die, die nicht live dazustossen konnten

(3) Es gab zusätzlich ein schmales Arbeitsbuch, um das Wesentliche zu den Raunacht Themen und den Ritualen nachzulesen inkl. einfacher Struktur für Journaling und 13 Wunschzettelvorlagen für 2023

Ich danke dir von Herzen, dass du mir diesen Weg aufgezeigt hast. 

vielen Dank, dass du mich in den Raunächten mit Meditation angeleitet hast. Das hat mir geholfen, meinen Gedanken zu sortieren und einen Gang zurück zu schalten – mir bewusst Zeit für mich zu nehmen und einen Gegenpol zu den vielen Feierlichkeiten rund um Weihnachten und Neujahr zu schaffen.
Anna Wolfmayr
People & Organizational
Consulting | Coaching

Interessenliste für meine nächste Raunacht Begleitung

Falls Du in einer Gruppe Raunacht Impulse erhalten möchtest, kannst Du Dich auf meine Warteliste für meine neue Raunacht Begleitung setzen. Damit erhältst Du auch meinen unregelmässig erscheinenden Newsletter für Regulation im Alltag in Deine Mailbox.

Raunacht Begleitung Warteliste – Gertrud Angerer
Hüpfe auf meine Raunacht Warteliste. 13 Nächte, um das Alte in Dankbarkeit abzuschliessen und bewusst Energien für das neue Jahr einzuladen.
gertrudangerer.com

Ich würde mich in den Kommentaren freuen, über Rituale oder Dinge, die Du zum Jahreswechsel bewusst zelebrierst. Lass mich gerne wissen, ob und wie Du die Raunächte in Deinem Leben nutzt. Ich freue mich, immer mehr zu lernen und bewusster zu erleben.

Liebe Grüsse

Gertrud

Hinterlasse hier gerne Deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Die Lösung ist in Dir

Das Leben will nicht Perfektion, sondern Wachstum. Für mich gibt es zwei Situationen im Leben: die zum Lernen und die zum Feiern. Das Leben ist ein Strom an Wohlbefinden – wenn wir uns darauf einlassen.

Meine Blog Favoriten

So gelingt Dir eine Veränderung im Alltag, hin zu mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Alltag.

4 Fragen, um mehr Sicherheit und Verbundenheit im Alltag zu erleben.

Ich bin zertifizierter NESC Coach. Hier erfährst Du, was das bedeutet.

Hol Dir mein kostenloses Booklet!

Dankbarkeit im Alltag

6 einfache Ideen für das Glück im Jetzt

Stilbild Achtsamkeit

Anleitungsvideos Sofort zum Anschauen!

Drück Pause bei Angst

Anleitungen für einfache Übungen im Alltag.

Weiterlesen

Business

Mein Motto 2023

Gertrud Angerer Meditation
Klick Dich durch meinen Blog...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner