Warum ich Ho’oponopono praktiziere

Ho'oponopono ist eine hawaiianische Gebetstradition um Frieden in Dir zu finden

Ich stolperte über das Wort Ho’oponopono und das Prinzip dahinter als ich über ein Video von Dr Hew Len stolperte, der unter anderem auch als Gefängnisdirektor in Hawaii wirkte und mithilfe von Ho’oponopono, die Aggressivität im Gefängnis verringerte. Er fragte sich, was ist in mir, das diese Erfahrung in meinem Leben kreiert.

Das Konzept, dass unser Nervensystem alte Geschichten nachspielt, um uns sicher zu halten, beschäftigte mich während meiner Krebstherapie. Wie lasse ich los? Wie triggern mich alte Geschichten nicht immer wieder und wieder?

Das praktizierte Ho’oponopono nach ICI LZZ war für mich eine fremde, aber faszinierende Variante zu versuchen, das was ist anzunehmen – ja sogar zu lieben – und damit aber auch loszulassen bzw. die Erinnerung dahinter verändern zu lassen.

Was ist Ho’oponopono?

Ho’oponopono ist eine alte hawaiianische Gebetsform, die Energie klärt. Wie alle Gebete ist es zutiefst einfach, aber gleichzeitig enthält es eine sehr tiefe Weisheit.

Ho’oponopono klärt die Energie der Vergangenheit, damit wir die Ganzheit des Jetzt und die Liebe, die überall und jederzeit da ist, erfahren können. Diese Praxis ermutigt uns, 100 % Verantwortung für unsere Wahrnehmung des Leidens zu übernehmen und hilft, negative Emotionen, insbesondere Wut, Schuld und Trauer, zu klären.

Wie geht Ho’oponopono?

Es sind 4 einfache Zeilen, die Du innerlich immer wiederholst, sobald Du merkst, dass Dich etwas aus der Mitte bringt, beschäftigt, nach unten zieht.

Die vier einfachen Zeilen dieses alten Gebets lauten:

Es tut mir leid

Bitte verzeih mir

Danke

Ich liebe dich.

Ho’oponopono Zeilen nach Kahuna Morrnah Simeona

Du murmelst diese 4 Sätze einfach für Dich. Du musst es nicht einmal fühlen, Du musst nur die innere Intention haben, es anders sehen zu können, Frieden in der Situation zu erreichen – wie auch immer.

Was bedeuten die 4 Ho’oponopono Sätze?

Es tut mir leid.“

Wenn wir sagen: „Es tut mir leid“, tut es uns leid, dass wir die LIEBE, die überall ist, nicht erkennen. Wir sagen, es tut uns leid, dass wir an der Wahrnehmung des Leidens teilhaben. Es tut uns leid, dass wir nur die Wolken bemerken; das Strahlen der Sonne nicht bemerken und vergessen, dass alles in Ordnung ist.

Bitte vergib mir“

Ermöglicht es der Kraft der Vergebung, die Energie der Störung zu klären.

„Danke“

Erkennt die sofortige Vergebungsenergie des Universums an.

„Ich liebe dich.“

Diese Aussage soll dich auf die LIEBE ausrichten, die du bist und die LIEBE, die überall ist.

Ho'oponopono ist eine hawaiianische Gebetstradition um Frieden in Dir zu finden
Ho’oponopono ist eine hawaiianische Gebetstradition um Frieden in Dir zu finden

Was ist das Ziel von Ho’oponopono?

Erkennen, dass nichts falsch ist – dass Du vollkommen bist, der andere, aber auch die Situation, genauso wie sie jetzt ist. Das klingt gross und je nach Blickwinkel ist es auch so. Die Hawaiianer sehen es einfach als eine Art, das Universum zu bitten, etwas (eine Erinnerung) in uns zu löschen, die uns vergessen lässt, dass alles in sich stimmig ist – auch wir selber.

Unsere menschliche Art ist es, nachzudenken, wenn ein Problem auftaucht. Wir reagieren, wir denken, wir reagieren, wir bewältigen, wir reagieren und denken weiter. Unser analytisches Denken verändert aber nicht das Erleben in uns, sondern macht auch aus kleinen Problemen zusammen mit unseren alten Erinnerungen (gespeichert in unserem Nervensystem) ein grösseres Gefühlschaos.

Die Hawaiianer sehen das Denken als eine wiederholte Erinnerung an die Vergangenheit. Die Erinnerungen tauchen auf, um uns eine weitere Chance zu geben, wir selbst zu sein. Die Polyvagal Theorie und die neueste Neurowissenschaft bestätigen genau diese Einschätzung der Hawaiianer. Unser Nervensystem nutzt äussere Erlebnisse, um uns eine alte Geschichte nochmals ins Bewusstsein zu rufen, die wir loslassen, in dem wir sie wahrnehmen und annehmen. Genau das passiert während einer Embodiment Session.

Für die Hawaiianer ist Ho’oponopono eine Chance, bei jedem Problem, Verantwortung zu übernehmen, das Denken loszulassen und mit der Reinigung /Neutralisierung zu beginnen. 

Wie nutze ich Ho’oponopono im Alltag?

Ich nutze die 4 Ho’oponopono Sätze immer, wenn ich mich an einem Problem festbeisse, wenn mich etwas enorm nervt oder ich einen Streit meiner Jungs so hoffnungslos wie zermürbend finde. Statt mich reinzusteigern, nehme ich die 4 Sätze und frage mich, was, wenn alles ganz anders ist als ich es wahrnehme? Was in mir füttert diesen Konflikt? Kann ich es auch anders sehen?

Ich habe da eine sehr pragmatische Haltung – nützt es nichts, dann schadet es nicht. Es öffnet die Tür zu einem neuen Gedanken, einer klitzekleinen Chance, dass ich etwas falsch einschätze, übersehe.

Konkret, wenn ich wieder eine Krise über die Narben an meinem Körper bekomme – was schadet es mir zu brüllen – hey es tut mir leid, dass ich diese nicht schön finde und zu denke danke, wer weiss, vielleicht kann ich sie einmal gernhaben. Wichtig für mich ist, dass ich im jetzt Frieden mit Dinge finde, so wie sie sind, denn dann verändern sie sich automatisch.

Probier es selber aus

Denke beim Üben an einen Bereich, in dem Du Deine Energie klären lassen möchtest. Jedes Mal, wenn Du Dich wegen irgendetwas besorgt oder gestört fühlst…. Immer wenn Du Dich um etwas für jemand anderen sorgst oder wenn Du glaubst, etwas nicht zu können oder verändern zu können – probier es mit Ho’oponopono.

Hier findest Du ein PDF zum Ausdrucken, um Dich dabei zu unterstützen.

Falls Du nun Lust hast einen weiteren unerklärlichen Begriff zu verstehen, lies gerne in meine Ausführungen zur Premordial Sound Meditation.

Hinterlasse hier gerne Deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo!

Die Lösung ist in Dir

Das Leben will nicht Perfektion, sondern Wachstum. Für mich gibt es zwei Situationen im Leben: die zum Lernen und die zum Feiern. Das Leben ist ein Strom an Wohlbefinden – wenn wir uns darauf einlassen.

Meine Blog Favoriten

So gelingt Dir eine Veränderung im Alltag, hin zu mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Alltag.

Warum eine Morgenroutine nicht ein weiteres To Do auf deiner Liste ist, sondern gut tut.

Das Premordial Sound Mantra ist eine Ur-Schwingung, die in Dir ein Erinnern an Dich selbst anstimmt.

Hol Dir mein kostenloses Booklet!

Dankbarkeit im Alltag

6 einfache Ideen für das Glück im Jetzt

Stilbild Achtsamkeit

Anleitungsvideos Sofort zum Anschauen!

Drück Pause bei Angst

Anleitungen für einfache Übungen im Alltag.

Weiterlesen

Persönlich

Mein Embodiment Glossar

Gertrud Angerer Meditation

Klick Dich durch meinen Blog...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner