Mein April Monatsrückblick 2022 

Monatsrueckblick April 22

Mein April Monatsrückblick wird einer mit vielen Bildern. Im Prinzip war es ein Monat ohne grosse Dinge im Aussen, aber mit vielen Erinnerungen. Erinnerungen sind meistens Bilder, kleine Momente, die eine Geschichte erzählen. Meine Geschichte.

Im April hatten die Kinder Schulferien und in diesem Jahr fielen sie mit Ostern zusammen. Daher hatten wir fast 3 Wochen Ferien. Einige Tage davon verbrachten wir in Frankreich.

Wegen der Ferien machte ich mir weniger Stress auch noch wahnsinnig viel beruflich auf die Beine zu stellen – nicht nichts, aber ohne mir selber, mit irgendwelchen zeitlich kritischen To-dos Stress zu machen.

Back to Sport – finally

Ich wollte schon länger endlich was gegen schwache Bauchmuskeln und steif gewordenen Körperteile machen. Nach den vielen Hüft-OPs und meiner Krebstherapie war es trotzdem ein oft verschobenes Projekt. 0815 Sportprogramme kann ich vergessen – das führt bei mir direkt zum Osteopathen, weil wieder ein Wirbel oder ein Becken verschoben ist. Ende April sah ich einen Post von Katrin Hill über Sandra Albuschat, das mich sofort ansprach.

Monatsrueckblick April 22
FB Post von Katrin Hill, der in mir den Impuls auslöste, Sandra anzufragen.

Was für eine nette Fitnesstrainerin – ich gönne mir bei ihr 3 Personal-Training-Einheiten, um die Übungen richtigzumachen. Lustigerweise traf ich einige Blogger-Kollegen in den Gruppenkursen und Frauen, die ich auch beruflich sehr schätze. Die Welt ist immer wieder ein Dorf.

Frankreich – auf den Spuren unserer Beziehung

Wir entschieden uns, die Frühlingsferien der Kinder teilweise in Frankreich zu verbringen. Mit ihnen waren wir noch nie in Frankreich, obwohl mein Mann und ich in Frankreich unsere Beziehung starteten. Ich war sowohl während meiner Gymnasialzeit als auch als Studentin bisweilen Monate in Frankreich.

Mein Mann fand dieses Jahr, wir sollten unsere erste gemeinsame Reise als Paar mit den Kindern nochmals unternehmen – was wir nun auch taten.

Monatsrueckblick April 22
Erste Croissants, Pain au Chocolate in Frankreich, nachdem wir nachts in Zürich losfuhren.

Unsere Route für 10 Tage führte über das Valley du Tarn bei Brousse-le-Château, nach Albi und Beziers, runter nach Perpignan, wieder hoch zu den Katharer Burgen Queribus und Peyrepertuse und den See Lac de Ferréol hinüber nach Toulouse und am Schluss noch nach Uzés bei Avignon.

Monatsrueckblick April 22
Unsere Route während der Frühlingsferien in Mittel- und Südwest Frankreich.
Monatsrueckblick April 22
Hungrig – also zuerst essen, bevor wir in den Berg, in dem der Roquefort Käse reift, aufbrechen.

Das erste Mittagessen im Restaurant der Kooperative von Roquefort war sehr Blauschimmelkäse intensiv. Vom Lachs über das Steak alles kam mit Roquefort Käse, was meine 4 Kids so halb bis gar nicht fein fanden. Ich glaub den Roquefort Käse werden meine Kinder lange nicht mehr essen 😂, was mich und meinen Mann nicht abhalten wird, ihn immer wieder selber zu essen. Trotzdem war der Ort eine Reise wert.

Monatsrueckblick April 22
Brousse-le-Château – hier bleiben wir 2 Nächte – was für ein toller Ort – immer noch.
Monatsrueckblick April 22
Alleine der Fluss am Fusse der Burg Brousse-le-Château ist wunderbar jetzt im Frühling.
Monatsrueckblick April 22
Jeder Baum treibt aus und die Vögel zwitschern während der Bach plätschert.
Monatsrueckblick April 22
Dieses Haus in Albi steht mitten in der Altstadt, meine Familie war schon ausser Sichtweite, aber ich nahm mir Zeit, die Blumenvielfalt zu betrachten.
Monatsrueckblick April 22
Meine Jungs in der «Helden wie wir» Pose – sie nennen es anders, aber ich muss immer an das Buch denken – manchmal auch an «Gib dem Affen Zucker» – aber eben wie sagen sie «Mama, das ist nicht lustig….».
Monatsrueckblick April 22
Das Wasser war eher 8 Grad als 15 Grad, der beste altersunabhängige Spielplatz.
Monatsrueckblick April 22
In Frankreich könnte ich ständig in diesen kleinen Läden einkaufen.
Monatsrueckblick April 22
Eine der Katharer Burgen – die Burg Quéribus .
Monatsrueckblick April 22
Die Jungs plädierten für Haus mit Pool 🤣 und waren dann total friedlich.

Das Wetter kippte nach den ersten Tagen – es wurde nass und kalt. Den Whirlpool nutzten die Jungs trotzdem bei jedem Wetter stundenlang. Ich mag Whirlpools immer noch nicht 😃.

Unser AirBnB Haus war dann – ohne dass wir es vorher realisierten .- mehr oder weniger genau um’s Eck, wo mein Mann und ich unsere Beziehung starteten 1995.

Monatsrueckblick April 22
Hier an diesem See musste sich mein Mann entscheiden, ob er zu Fuss heim laufen wollte oder aufhörte, recht haben zu wollen 🤪.

Die Kinder machten dann das Bild von uns 27 Jahre später. Wir versuchen bald bei schönem Wetter den ganzen Ausflug zu wiederholen.

Monatsrueckblick April 22
The good life – das Essen in Frankreich kam meiner hungrigen Bande sehr gelegen.
Monatsrueckblick April 22
Die Jungs lieben kochen – Mr French Toast beglückt gerade seine kleineren Brüder.
Monatsrueckblick April 22
Carcassone ist eine Reise wert – ich fand es noch schade, dass die Jungs bereits aus dem Ritter-Spielalter fast alle schon herausgewachsen waren.
Monatsrueckblick April 22
Cité de l’Espace in Toulouse machte nicht nur unser Mars-Mission-Kind glücklich.
Monatsrueckblick April 22
So sehen meine Jungs aus, wenn ich 1 Stunde alleine shoppen will und sie versuchen mitzumachen 😂.
Monatsrueckblick April 22
Pont Du Gard – zufällig doch noch dort vorbeigekommen und bei einem super herzigen älteren Ehepaar untergekommen. Steht nun auch auf unserer Sommer-Bucket List.

Ostern on the road

Monatsrueckblick April 22
Der Osterhase fand uns auch in Brousse-le-Château – was meinen 9-jährigen total überraschte.

Mein Jüngster wäre ja fast nicht mitgekommen nach Frankreich – in ein Land, in dem er kein Fussballteam gut fand, und voller Menschen, die Schnecken essen! Alleine das machte ihm Frankreich totaaaal unsympathisch und dann noch ein Land das sein Ostern vermasseln würden. Denn Ostern ist nur zu Hause gut und sonst nirgendwo! Er war tagelang untröstlich, dass er mitfahren musste und nicht alleine zu Hause bleiben konnte. Schlussendlich fand er es viel besser als er jemals zugeben würde.

Monatsrueckblick April 22
Die Stimmung um halb 8 am Morgen als die Kinder die Osternester in den Hügeln von Brousse-le-Château suchten.
Monatsrueckblick April 22
Unser Osterfrühstück in der Logis Hôtel le Relays du Chasteau – dieses Hotel ist auch 27 Jahre später immer noch ein Glückstreffer.

Schulferien zu Hause & Kindergeburtstage in Serie

Beim Durchsehen der April Bilder wurde mir bewusst wieviele Kindergeburtstage gerade wieder normal gefeiert werden. Die Kinder sind erleichtert und ich auch. Bei uns haben sich die Gruppengeschenke eingebürgert – das ist so viel einfacher und die Kinder bekommen richtig brauchbare Geschenke. Mein ältester hat sich dann auch beschwert, warum wir bei ihm das noch nicht gemacht hätten.

Damals 2011/2012 gab es weder TWINT noch unsere WhatsApp Chats mit allen Mamis – nun ist alles super einfach zu organisieren. TWINT ist eine Zahl-App, die nur in der Schweiz funktioniert, mit der ich über die Mobile Nummer Geld in Sekunden an eine andere Person senden kann oder über QR-Codes Parkgebühren oder Bustickets kaufen kann. Vermutlich vergleichbar mit «ApplePay», aber einfach viel simpler und lokaler.

Monatsrueckblick April 22
Ich bin meistens die, die alle Geschenke koordiniert – ich mach das wirklich nebenbei – organisieren ist eines meiner natürlichen Talente – dauerte etwas bis ich es selber als Stärke überhaupt wahrnahm.
Monatsrueckblick April 22
Frühlingsferien liessen dem Jüngsten auch Zeit für ein weiteres, cooles Heymen Fussball Camp
Monatsrueckblick April 22
Den Schrei hat Nick wirklich drauf 😂 – eine der tollen Geburtstagsparties diesen Monat
Monatsrueckblick April 22
Meine 2 grossen sind – seit ich sie kenne – gerne miteinander. Das Bild musste ich knipsen als sie sogar beim Vokabeln lernen zusammen am Tisch sassen

NESC Praxis und mein Projekt

Meine zusätzliche Ausbildung in NeuroEmbodied SoulCentering Coaching ist weiterhin a) super spannend und b) voller toller neuer Kontakte und Einblicke. Anfang April hatten wir unser erstes Praktikum. Die Tools Spüren & Erlauben sowie Metapher Arbeit im Coaching bereichern bereits mein eigenes Leben, aber auch meine Arbeit. Es ist faszinierend zu beobachten, wie viel Heilung via Körper in einer Session möglich und erlebbar sind.

In diesem Monat wurde mir wieder bewusst, wie sehr ich diese Ausbildung zum Embodiment Coach bei Britta Kimpel ins eigene Leben integrieren kann. Jeder Trigger, jede Aufregung kann ich für meine Arbeit mit dem Nervensystem nutzen. Ich komme immer mehr meinem Ziel näher, mein SEIN in den Fokus zu nehmen und weniger mein TUN.

Monatsrueckblick April 22
Jeden Dienstag arbeite ich mitten in der Stadt und geniesse die Aussicht auf die Limmat, den See und ein Mittagessen ohne Kindertheater

Meine Blogposts im April

Im April bloggte ich nicht jede Woche – ich bin ganz stolz auf mich, dass ich meinen Perfektionismus und meine disziplinarische Ader diese Ferienzeit schön loslassen konnte.

Vorsätze umsetzen gelingt nur mit einem regulierten Nervensystem

12 von 12 – April 2022

Embodiment Coaching Glossar – die wichtigsten Begriffe aus dem Embodiment erklärt

Mein Ausblick auf den Monat Mai

Im Mai wird mein externes Automation-Projekt arbeitsintensiv 2 bis 3 Arbeitstage pro Woche füllen. In diesem Projekt greife ich als Freelancer auf meine Projektmanagement Expertise zurück und löse einen stark manuellen Prozess in Excel und Word ab und überführe es in eine workflowbasierte Lösung in Smart Sheet. Dieses Projekt fand mich im wahrsten Sinne des Wortes. Es zeigte mir, dass es so viele Möglichkeiten für mich gibt, Geld zu verdienen. Dieses Projekt gibt mir Luft, mich auf meine Zusatzausbildung in NESC und mein Bloggen zu konzentrieren, ohne sofort einen Gruppenkurs oder ein Angebot ohne innere Klarheit launchen zu müssen.

Daneben werde ich mich auf meine NESC Ausbildung konzentrieren und versuchen wöchentlich zu bloggen. Wer weiss, ob es geht. Schliesslich feiert der Jüngste noch Erstkommunion, der Schwiegervater feiert seinen 80sten nach und auch sonst gibt es einige Kindertermine, die ich bereits in der Agenda fix eingetragen habe. Ich konzentriere mich darauf, gelassen zu bleiben, wenn ich nicht so viel leiste, wie ich es von mir oft erwarte. Was, wenn alles bereits gut ist, so wie es ist?

Hinterlasse hier gerne Deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo!

Die Lösung ist in Dir

Das Leben will nicht Perfektion, sondern Wachstum. Für mich gibt es zwei Situationen im Leben: die zum Lernen und die zum Feiern. Das Leben ist ein Strom an Wohlbefinden – wenn wir uns darauf einlassen.

Meine Blog Favoriten

So gelingt Dir eine Veränderung im Alltag, hin zu mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Alltag.

Warum eine Morgenroutine nicht ein weiteres To Do auf deiner Liste ist, sondern gut tut.

Das Premordial Sound Mantra ist eine Ur-Schwingung, die in Dir ein Erinnern an Dich selbst anstimmt.

Hol Dir mein kostenloses Booklet!

Dankbarkeit im Alltag

6 einfache Ideen für das Glück im Jetzt

Stilbild Achtsamkeit

Anleitungsvideos Sofort zum Anschauen!

Drück Pause bei Angst

Anleitungen für einfache Übungen im Alltag.

Weiterlesen

Persönlich

Mein Embodiment Glossar

Gertrud Angerer Meditation

Klick Dich durch meinen Blog...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner