2023 – Das wird sich in meinem Leben verändern

2023- was sich ändert

geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Auch dieses Jahr schreibe ich nicht nur mein Motto 2023 als Blogpost nieder. Vorsätze materialisieren sich am besten, wenn sie so konkret wie möglich und voller Freude und Dankbarkeit fast schon körperlich spürbar sind. Damit werden Vorsätze fast kleine, sich selbst erfüllende Prophezeiungen!

2023 möchte ich mein Leben wie ein grosser prachtvoller Baum fühlen und leben. Ein Baum mit grossen starken Ästen, die sich ausladend dem Leben entgegenstrecken und sich selbst nähren. Diese Vision setzte ich dann auch noch in einem Visionboard zusammen mit Anna Wolfmayr um. Dieses hängt nun bei mir im Büro und hat auch diese Liste der konkreten Veränderungen in meinem Leben inspiriert.

Hier ist sie nun: meine Liste, aller Dinge, die sich 2023 definitiv in meinem Leben ändern werden.

Veränderung 1: Kraftvoller und schmerzfreier werden

Voll leben geht nur, wenn der Körper mitmacht. Mein Körper ging alleine in den letzten 15 Jahren durch 17 Operationen mit Vollnarkose, 8 Schwangerschaften, 5 Jahre auf Krücken und schlussendlich noch einige Monate lang durch eine Krebstherapie. Ohne jammern zu wollen, aber solche Jahre machen keinen Körper fitter, sondern hinterlassen ihre sehr konkreten Spuren. Ich habe Verkürzungen und fehlende Flexibilität in vielen Bereichen meines Bewegungsapparates. Alles natürlich gut versteckt, denn ich bin ein aktives Mädchen, mit guten Genen als Ausgangsmaterial. Aber nichtsdestoweniger sind diese körperlichen Schwachpunkte eine tickende Zeitbombe auf meine nächsten 50 Jahre gedacht.

Ich holte mir Hilfe – GSports zeigt mir wie ich meine Muskeln und Faszien wieder ins Gleichgewicht bekomme, mein Beckenboden kommt in den nächsten Wochen eine gezielte Muskelaufbau Begleitung und ich kraule regelmässig meine 15 Minuten pro Woche (Stand heute: 3–4 mal pro Woche im Wasser).

Das Gute an diesem Vorsatz: ich begann schon im November damit 😂 – so weiss ich heute schon, dass ich dran bleibe und dass ich mir Strukturen geschaffen habe, die mir helfen diese Sporteinheiten in meinen Alltag einzubauen. Ich mache das, wie Judith Peters für sich formulierte: als mein zukünftiges Selbst. Ich bin diese 90-jährige, die ihre Gelenke schmerzfrei bewegen kann und gelassen mit einem Lächeln im Gesicht 15 min krault und sich keinen Deut darum kümmert, ob ihr rosaroter Bademantel allen gefällt.

Veränderung 2: Newsletter Flow finden und regelmässig schreiben

2023 heisst es für mich raus aus der optischen Perfektionierung-Schleife, wenn es um meinen digitalen Auftritt geht! Ich mag meine Arbeit, ich rede auch gerne darüber, aber ich schreibe keine Newsletter. Meine Angst Menschen mit meinem Newsletter zu nerven, hindert mich zusätzlich, meinen Newsletter regelmässig zu schreiben.

Ad hoc funktioniert aber auch nicht! Soviel musste ich 2022 einsehen. Für 2023 möchte ich nun meinen Newsletter zweimal monatlich schreiben und mit Freude und ohne zu viel Design Gedöns versenden.

Mein Newsletter Template existiert bereits. Die darin vorgegebene Struktur passt zu meinen persönlichen Einblicken, hat Platz sowohl für meine neuesten Blogartikel und als auch meine Anregungen für mehr Bewusstsein im Alltag.

Helfen wird mir dabei mein Wissen, dass die Arbeit mit dem eigenen Nervensystem gerade für Multitasking erprobte Leistungstierchen heilsam ist, um sich selbst nicht immer ins Hamsterrad und in die Überforderung hineinzumanövrieren.

Veränderung 3: Mein Coaching wird selbsttragend

Nach meiner zweiten Coaching Ausbildung (zum NESC zertifizierten Coach nach meiner Co-Active Coaching Ausbildung) beende ich nun hochoffiziell meine Phase, in der ich mich als zu wenig qualifiziert, zu wenig wissend, zu wenig irgendwas fühle. Mein Wissen, meine Erfahrung, mein Leben sind voller kleiner Schätze, mit denen ich Raum halten kann für Menschen, die sich selber finden wollen, abseits von tun, müssen und sollen.

ABER: Ich kann nicht ohne Verkaufen meine Kosten als Unternehmerin tragen. Punkt, da gibt es nichts daran herumzudeuteln. Falls meine Einnahmen nicht meine Ausgaben decken, habe ich kein Unternehmen, sondern ein Hobby – ein ziemlich kostspieliges noch dazu.

Für 2023 habe ich beschlossen, dass mein Implementation-Knowhow für Automatisierungen und mein Projektmanagement in Banken nicht meine Ausgaben im Coaching quer finanzieren werden. Mein Nervensystem Coaching muss sich selbst tragen – kein Zugriff auf mein Sparkonto, auch keine andere Querfinanzierung. Am Ende von 2023 muss mein Coaching einen 5-stelligen Gewinn ausweisen.

Was sich 2023 bei mir ändert
Ein Ausschnitt meines berufliches Visionboards, in dem ich mein Business ein Baum mit vielen starken, selbsttragenden Äste ist

Veränderung 4: Meine persönliche Verkaufsroutine finden

2023 wird es von mir also eine klare Angebotsstruktur geben und ich werde bewusst Kundenverkaufsgespräche führen. Nichts hindert mich, so viel wie möglich, kostenlos auf meinem Blog, in live Formaten zu teilen. Trotzdem möchte ich aber auch fähig sein, zahlende Kunden zu finden und anzusprechen.

Dafür holte ich mir Gretel Niemeyer ins Team – damit mich jemand an der Hand nimmt und mir selbst nicht wieder 100 Ausreden einfallen, warum ich das Verkaufen jetzt nochmals 2 Monate verschiebe.

Ich erwarte von dieser Zusammenarbeit, dass ich Klarheit über meine Angebote und Preise erhalte, weiss, wie ich darüber spreche und fähig bin, zahlende Kunden anzuziehen.

Veränderung 5: Mir Tage ohne Kinder und To-dos erlauben

Durch meine eigene Heilreise verliere ich nicht mehr die Verbindung zu meinen eigenen Reserven und Kräften. Ich habe die letzten 4 Jahre viel Bewusstsein und Wissen aufbauen können, wie ich zuerst innerlich ausgeglichen bin, bevor ich etwas tue.

Trotzdem kann ich auf der Selbstfürsorge Skala noch ein paar Stufen höher klettern. Ich will mir 2023 mehrere Tage ohne Kinder gönnen. Während Weihnachten und Neujahr hatten mein Mann und ich ungeplant 3 Tage ohne Kinder. Halleluja war das erholsam! Niemand verrückte die Kissen am Sofa, die Küche blieb aufgeräumt und es war stundenlang leise. Kein Mama, Mama, kein Hunger ausserhalb der Hauptmahlzeiten, keine knallenden Türen, kein Geschrei wegen irgendwas! Nach 19 Jahren wirklich eine Offenbarung! 😅.

Dieses Jahr möchte ich mir bewusst 2 Wochenenden ohne Kinder gönnen – eines sogar ohne Mann. Ich liebe Stille, Nichtstun und keine Pläne!

Veränderung 6: Lesbarkeit und Aktualität erhöhen

Mein Blog darf besser werden. Meine Webseite strickte ich mithilfe eines genialen Templates im Sommer 2021, damals bloggte ich sporadisch. In der Zwischenzeit sind meine Blogposts länger und regelmässiger. Mein Webseiten Template sorgt aber nicht für leichte Blog Lesbarkeit. Zu wenig Kontrast, zu kleine Zeichen, schwer erkennbare Überschriften.

Leider fand ich selber dafür keinen Quick Fix. Jede Schriften-Veränderung am Blog wirkte sich auf die gesamte Webseite aus, und brachte mir mehr Arbeit als Zusatznutzen. Nun habe ich mir Support beim Profi gesucht – Elisabeth Hinson von SiteCulture wird mir beim Blog-Design unter die Arme greifen, sobald sie trotz neugeborenen, dritten Kind dazu Zeit findet.

Ausserdem gibt es noch unzählige Artikel, die ich über die Arbeit mit dem Nervensystem schreiben möchte. Mehr Alltagshilfen, mehr Bewusstsein für das, was gerade in einem selbst abläuft und mehr Hilfe zur Selbsthilfe.

Veränderung 7: Ein neues Gruppenformat herausbringen

Auch wenn ich die letzten Jahre vor allem 1:1 mit Menschen arbeitete, der Wunsch mehr Menschen in ihrer eigenen Heilreise zu unterstützen, ist gross. Mir schwebt schon lange ein niederschwelliges, regelmässiges Gruppenangebot vor, in dem jeder, den es interessiert, somatische und traumasensible Arbeit erleben und lernen kann.

Ich möchte ein Format, in dem Menschen Sicherheit und Antworten finden, wie sie sich besser und unterstützter im Alltag fühlen können. Erste konkrete Ideen habe ich bereits, die Arbeit mit Gretel Niemeyer werde ich nutzen, auch mein Gruppenformat lebendig und real zu machen.

Veränderung 8: Ein live Format als Ersatz für «Auf eine Tasse Kaffee»finden

Im Herbst stellten Dagmar Redweik und ich unseren wöchentlichen Talk «Auf eine Tasse Kaffee» ein. Mir fehlt es, regelmässig live zu gehen und Wissen mit Interessierten zu teilen.

Ob ich weiterhin Social Media wie IG oder LinkedIn nutze oder lieber meinen YouTube-Kanal ergänze, weiss ich noch nicht. Auch die Idee eines Podcasts taucht immer wieder auf, aber zu wenig konkret, um wirklich weiter daran zu arbeiten.

Für 2023 will ich Klarheit finden, welche Kanäle ich live nutzen möchte.

Veränderung 9: Walk & Reflect in den Alltag integrieren

Meine Raunacht Begleitung fand live in der Natur statt. Mein Walk & Reflect Format war geboren. Es tut gut, nicht nur über die Kraft der Natur vom Schreibtisch aus zu sprechen, sondern es konkret zu erleben.

Raus aus dem Kopf, rein in das Spüren von Wind, Wetter und Natur. Anspannung, Wut, Angst, Trauer bekommen in der Natur eine zusätzliche Klammer, einen kraftvollen Raum, um schmerzvolle Gefühle und Gedanken zu integrieren oder um eigene Kraftquellen anzuzapfen und zu nähren.

Nun möchte ich dieses Hinausgehen an die Natur in meine regulären Formate integrieren. Wie weiss ich noch nicht, aber ich werde 2023 dafür nutzen, es umzusetzen.

Was sich 2023 bei mir ändert
Ein Ausschnitt auf mein privates Visionboard: so möchte ich, dass sich mein zu Hause nach dem Update im Aussen anfühlt

Veränderung 10: Unser Haus wird auf uns im Jetzt angepasst

Das schwierigste Projekt am Schluss: Unser Haus bekommt 2023 die Reparaturen an den Aussenflächen, die es schon ein paar Jahre bräuchte. Es sind Arbeite, die professionelle Handwerker und eine Bauleitung benötigen. In diesem Jahr geht es jetzt ans Umsetzen. Unsere Terrassenbeläge müssen erneuert werden, die Bepflanzung braucht einen Plan, die Fahrräder aller Kinder einen Ort und eventuell können wir auch gleich unsere Kellerisolierung umsetzen.

Als wir einzogen, hatten wir 2 kleine Kinder. Heute haben wir 4 Kinder, davon zwei schon fast Erwachsen, einige unsere Raumaufteilungen sind einfach nicht mehr wirklich stimmig. Wenn wir schon am Haus arbeiten, ergibt es Sinn, auch kleine Veränderungen im Innen aufzugreifen.

Ohne professionelle Hilfe können wir all diese Miniprojekte nicht zu einem grossen Ganzen zusammensetzen. Die Suche nach dem Bauleiter begann schon vor einigen Wochen. Ich hoffe, wir sind noch vor den Frühlingsferien in der konkreten Planungsphase angekommen.

Da mein Mann unter der Woche wenig zu Hause ist, wird die Baukoordination an mir liegen. Ich muss also schauen, dass ich nicht viel zu viel gleichzeitig mache. Aber auf die neue Dachterrasse und meinen Garten, der sich nach Garten anfühlt, freue ich mich schon heute.

2023 wird ein Jahr voller Veränderungen. Ein weiteres Kind verlässt die Grundschule, ein weiteres beginnt das Studium. Mein Mann wird regelmässig unter der Woche im nahen Ausland arbeiten und ich verändere meine Art zu arbeiten. Ich freue mich auf dieses Jahr. Es gibt mir Gelegenheit, mich nicht zu vergessen, hinzufühlen, was für mich stimmig ist und nachzudenken, was ich brauche, damit es mir gut geht.

Sollte ich ratlos werden, weiss ich wohin ich mich wende: Ich lehne mich an einen Baum mit vielen, starken Ästen und lass seine Energie mir helfen, es in meinem Leben genauso zu machen.

Liebe Grüsse

Gertrud

_____⁣⁣⁣⁣⁣

Unperfekt  ist Queen | Ich.Bin.Genug  

authentisch Leben, Embodiment, Transformation

_____⁣⁣⁣⁣⁣

Hinterlasse hier gerne Deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo!

Die Lösung ist in Dir

Das Leben will nicht Perfektion, sondern Wachstum. Für mich gibt es zwei Situationen im Leben: die zum Lernen und die zum Feiern. Das Leben ist ein Strom an Wohlbefinden – wenn wir uns darauf einlassen.

Meine Blog Favoriten

So gelingt Dir eine Veränderung im Alltag, hin zu mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Alltag.

4 Fragen, um mehr Sicherheit und Verbundenheit im Alltag zu erleben.

Ich bin zertifizierter NESC Coach. Hier erfährst Du, was das bedeutet.

Hol Dir mein kostenloses Booklet!

Dankbarkeit im Alltag

6 einfache Ideen für das Glück im Jetzt

Stilbild Achtsamkeit

Anleitungsvideos Sofort zum Anschauen!

Drück Pause bei Angst

Anleitungen für einfache Übungen im Alltag.

Weiterlesen

Business

Mein Motto 2023

Gertrud Angerer Meditation
Klick Dich durch meinen Blog...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner